Maschinenbau Studium

Du bist ein Tüftler und hast Spaß daran, Lösungen für verschiedene Prozesse zu finden? Zahlen und Technik interessieren dich auch in deiner Freizeit? Wie wäre es dann mit einem allgemeinen Maschinenbau Studium? Wir haben hier alle Infos für dich dazu!

Allgemeine Infos zum Maschinenbau Studium

Maschinenbau ist ein sehr zukunftsträchtiges Studium, denn als Maschinenbauer hast du die Möglichkeit, den Fortschritt aktiv mitzugestalten. Dein Einsatzgebiet ist sehr breit gestreut – die unterschiedlichsten Positionen und die verschiedensten Branchen bieten mehr als genug Jobmöglichkeiten für Maschinenbauer. Dementsprechend beliebt ist das Studium – allerdings auch anspruchsvoll, denn ohne Mathe- und Physikkenntnisse sowie einem ausgeprägten technischen Verständnis wird dir das Studium keinen Spaß machen oder zumindest sehr schwer fallen.

Doch mach dir keine Sorgen, falls du schon im Vorfeld Angst davor haben solltest, nicht mitzukommen. Denn normalerweise werden sogenannte Vorkurse bzw. Brückenkurse in Mathe und je nachdem auch in Physik und Chemie vor Semesterbeginn angeboten. So kannst du deine Kenntnisse in den genannten Bereichen noch schnell auffrischen und vertiefen bevor es mit dem richtigen Lernstoff losgeht.

Ein weiterer Vorteil für Studieninteressierte: Das Maschinenbau Studium wird oft in Teilzeit angeboten. Die Vorlesungen und Seminare erstrecken sich also über einen längeren Zeitraum, sodass das Bachelorstudium dann beispielsweise 9 Semester statt 6 dauert.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-7 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Diplom

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • praxis- und forschungsorientiert: entweder durch Praxissemester und/oder viele Projektarbeiten

Studieninhalte

Das Maschinenbau Studium ist in der Regel ziemlich allgemein gehalten, wenn du direkt in eine spezialisiertere Richtung willst, gibt es dafür ebenfalls genug Angebote, z. B. Mechatronik, Produktionstechnik etc. In den ersten Semestern deines Bachelorstudiums vor allem die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen lernen, die für alle weiteren Spezialisierungen und Bereiche notwendig sind. Im weiteren Verlauf des Studiums werden dann normalerweise verschiedene Spezialisierungen und Vertiefungen angeboten, sodass du auch schon im Bachelor dein Interessensgebiet vertiefen kannst ohne dich direkt zu sehr festzulegen.

Das Studium ist meist sehr forschungsorientiert und du wirst schon früh mit vielen praktischen Projekten in Kontakt kommen, die dir den späteren Berufsalltag näher bringen. Aus diesem Grund wird auch die Bachelorarbeit oft bei einem Unternehmen geschrieben, zudem gibt es häufig auch verpflichtende Praktika während des Studiums.

Übliche Module im Maschinenbau Studium

  • Mathematik, Physik, Chemie
  • Technische Mechanik
  • Werkstofftechnik
  • Konstruktions- und Produktionstechnik
  • Elektrotechnik

Mögliche Schwerpunkte

  • Allgemeiner Maschinenbau
  • Anlagen-, Energie- und Verfahrenstechnik
  • Produktionstechnik
  • Werkstofftechnik
  • Technische Betriebsführung

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. ein Vorpraktikum

Persönlich:

  • Analytisches Denkvermögen
  • Technikinteresse
  • Grundverständnis in Mathematik, Physik und Chemie

Numerus Clausus

Maschinenbau ist ein klassischer Studiengang, der bei Schulabgängern sehr beliebt ist, da die Zukunftsaussichten sehr gut aussehen. Dementsprechend hoch ist die Konkurrenz, allerdings gibt es eine Vielzahl an Angeboten für Maschinenbau sowie passenden Studiengängen wie Elektrotechnik, Mechatronik etc., sodass sich die Bewerber gut verteilen. Daher fällt der NC nicht ganz so hoch aus wie in anderen beliebten Studiengängen.

Zudem gibt es auch Hochschulen, die Maschinenbau zulassungsfrei anbieten. Damit steht deinem Studium nichts mehr im Weg, mit ein bisschen Recherche wirst du sicher fündig.

NC-Beispiele für Maschinenbau

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Maschinenbau herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

TH Köln

Maschinenbau

Wintersemester 2017/18

2,8

4

TU Dortmund

Maschinenbau

Wintersemester 2016/17

3,6

0

 

Uni Duisburg-Essen

Maschinenbau

Wintersemester 2018/19

voraussichtlich zulassungsfrei

--

 

FH Kiel

Maschinenbau

Wintersemester 2017/18

2,1 (2 Wartesemester)

2 (2,1)

 

TU Dresden

Maschinenbau

Wintersemester 2017/18

zulassungsfrei

--

Bewerbung

Bei der Bewerbung für ein Maschinenbaustudium musst du in der Regel auf nichts besonderes achten: Es gibt keine Eignungsprüfung und keine Mappe, an einigen Hochschulen ist der Studiengang sogar zulassungsfrei. Du bewirbst dich also ganz normal bei der Hochschule (evtl. auch über Hochschulstart.de) und folgst den Anweisungen auf der jeweiligen Homepage.

Junger Mann sitzt an Laptop und tippt

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Als Maschinenbauer bist du sehr gefragt nach deinem Abschluss, denn du bist durch dein Studium universell einsetzbar: ob bei der Ideenfindung, bei der Planung, der Konstruktion oder bei der Produktion – Maschinenbauer sind überall gefragt. Und auch die Branchen sind breit gefächert, denn überall, wo Maschinen im Einsatz sind und wo produziert wird, kannst du mit einem abgeschlossenen Maschinenbau Studium arbeiten.

Die Automobilindustrie ist sicherlich der Klassiker, aber auch in der Energie- und Umwelttechnik, im Maschinen- und Apparatebau oder in der Pharmaindustrie gibt es eine rege Nachfrage nach Maschinenbauern. Je nach deinem gewählten Schwerpunkt kannst du deine Karriere aber schon im Studium in eine bestimmte Richtung lenken.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Konstrukteur
  • Qualitätsmanager
  • Innovationsmanager
  • Unternehmensplanung
  • Technischer Redakteur
  • Ingenieurbüro
  • Vertrieb
Ein kleiner Ausschnitt einer Maschine

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Als Maschinenbau-Absolvent hast du nicht nur gute Aussichten auf einen Job, sondern auch deine Gehaltsaussichten sind sehr positiv. Auch schon als Berufseinsteiger kannst du mit einem vergleichsweise hohen Gehalt von ca. 3.000 Euro brutto im Monat. Mit einem Masterabschluss und Berufserfahrung kann das allerdings schnell noch mehr werden.

Gehaltsbeispiele für Maschinenbau

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Projektingenieur

Bau

33, männlich

2.698 Euro

Konstruktion

Autoindustrie

25, männlich

4.036 Euro

Konstruktion

Autoindustrie

28, männlich

3.350 Euro

Ingenieur in der Hardwareentwicklung

Autoindustrie

25, männlich

4.904 Euro

Ingenieur

Elektrotechnik

29, männlich

3.316 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Maschinenbau

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • Fernstudium

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)

Besonderheiten: 

  • sehr forschungsorientiert

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium mit betriebswirtschaftlichem oder wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt
  • evtl. bestimmte Bachelornote
  • evtl. Nachweis über berufspraktische Erfahrung
  • evtl. Zertifikat über bestimmtes Englischniveau (z. B. Stufe B2)

Persönlich:

  • Spaß an technischen Themen
  • Innovatives und zugleich analytisches Denken
  • Zahlenverständnis

Der Master in Maschinenbau legt seinen Fokus normalerweise noch mehr auf die Forschung und vertieft so das bereits erworbene Wissen aus dem Bachelor. Zudem ist das Masterstudium im Maschinenbau an vielen Hochschulen durch eine große Wahlfreiheit gekennzeichnet. Du kannst also bereits ab dem ersten Semester eigene Schwerpunkte wählen, die dich damit für bestimmte Bereiche auf deinem späteren Karriereweg qualifizieren.

Ausführliche Infos

Dich spricht der Studiengang Maschinenbau an? Dann findest du in unserem großen Onlineportal Ingenieurwesen-studieren.de noch ausführlichere Infos sowie passende Hochschulen, um die richtige Entscheidung für dein Studium zu treffen:

Weitere Infos zum Maschinenbau Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de