Wohnungs-ABC: Was heißen eigentlich 1ZKB, Souterrain und Co?

Bei den vielen Abkürzungen in Wohnungsanzeigen kann man manchmal ganz schön verzweifeln. Vor allem, wenn es das erste Mal ist, dass man eine Wohnung sucht. Wir erklären dir hier deshalb, was sich hinter diesen ominösen Abkürzungen verbirgt. So vermeidest du Enttäuschungen bei der Wohnungsbesichtigung.

Was heißt 1ZKB?

Beginnen wir also bei den Basics: 1-Zimmer-Wohnung heißt, dass es neben Küche und Bad noch ein weiteres Zimmer gibt, sprich einen Raum, der als Schlaf- und Wohnzimmer genutzt werden kann. Abgekürzt wäre das eine 1ZKB-Wohnung (Zimmer-Küche-Bad). Wenn der Wohn- und Schlafbereich getrennt sein soll, brauchst du also eine 2-Zimmer-Wohnung (2ZKB). Merke dir also: Küche und Bad werden in diesem Fall nicht als Zimmer gerechnet.

Hängt an der Bezeichnung noch ein zweites „B“ kannst du dich über einen Balkon freuen!


Kaltmiete und Warmmiete

KM heißt Kaltmiete und WM bedeutet Warmmiete. Die Kaltmiete ist der reine Mietpreis, den dein Vermieter nimmt. Für ihn entstehen mit dem Besitz des Hauses allerdings auch Kosten. Diese Betriebskosten gibt er als Nebenkosten (NK) an dich weiter. Dazu zählen Kosten für Wasser und Abwasser, Warmwasser, Müllbeseitigung, Straßenreinigung, Versicherungen, Grundsteuer, Allgemeinstrom und manchmal für die Gebäudereinigung oder einen Hausmeisterservice. Teilweise werden auch die Heizkosten mit den Nebenkosten verrechnet, teilweise musst du diese Kosten noch zusätzlich zahlen.

Die Kaltmiete plus die Nebenkosten ergibt die Warmmiete. Die Warmmiete ist der Betrag, den du jeden Monat an den Vermieter überweist. „Warm“ heißt also weder, dass die Wohnung dann beheizt ist, noch dass damit alle Kosten abgedeckt sind. Selbst zahlen musst du definitiv noch den Strom, Internet- und Telefonkosten sowie ggf. die Heizkosten. Wie hoch dieser Posten ausfällt, ist individuell – je nach Bedarf und Verbrauch – verschieden.

Wohnungs-ABC

Stromverbrauch

Natürlich ist der Stromverbrauch eine ganz individuelle Angelegenheit. Dennoch gibt es ein paar Richtwerte von Stromanbietern, die dir helfen auszurechnen, was monatlich auf dich oder eure WG zukommt:

Personen

Stromverbrauch

1 Person

1.500 kWh

2 Personen

2.400 kWh

3 Personen

3.200 kWh

4 Personen

4.000 kWh

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de