Studentenrabatte

Als Student spart man, wo man kann – das wissen auch viele Unternehmen und bieten spezielle Tarife und Angebote für Studierende an, die knapp bei Kasse sind. Wir verschaffen dir hier einen Überblick.

Studierende sind meistens knapp bei Kasse, müssen sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten, in kleinen WG-Zimmern wohnen, Fertigpizza futtern und Bier vom Discounter trinken. So zumindest das weitverbreitete Klischee, das über das Studentenleben im Umlauf ist. Aber so extrem muss das Ganze definitiv nicht laufen, denn hierzulande gibt es für Studenten diverse Möglichkeiten, Geld einzusparen oder Dinge komplett umsonst zu bekommen. Meist wird dafür kaum geworben und man bekommt die zahlreichen Rabattaktionen kaum oder gar nicht mit.

Im Folgenden gibt es einen Überblick mit verschiedenen Sparmöglichkeiten, die euch ein Studentenausweis eröffnet. Natürlich ist dabei für den einen mehr Interessantes dabei als für den anderen und manche Dinge sind mit einem (meist bürokratischen) Aufwand verbunden. Am Ende werden es euch die schwarzen Zahlen aber danken.


Wohnung

Das Klischee stimmt hier tatsächlich – wer billig wohnen möchte, kommt besonders in einer Großstadt meist nicht um eine WG herum. Wer Glück hat, kommt in einem der Häuser des Deutschen Studentenwerks unter.

Wohnheime

Dies sind in den meisten Fällen Häuser in Uninähe mit sehr günstigen Mieten. Oft verfügen die Wohnungen über Möbel, sodass ihr euch darum gar nicht erst kümmern müsst. 

In Deutschland gibt es 58 Studentenwerke, jedoch bieten sie insgesamt „nur“ 190.000 Studierenden einen Wohnplatz, sodass nicht jeder Studierende, der sich bewirbt, auch einen Platz erhält. Einen Versuch ist es trotzdem wert. Das Wohnrecht ist jedoch auf die Regelstudienzeit beschränkt.

Homepage des Studentenwerks


Konto

Auch das wenige Geld, welches ihr zur Verfügung habt, will verwaltet werden. Ein Konto ist nötig, um die Miete zu bezahlen und das BAföG beziehen zu können.

Aber: Zahlen solltet ihr für ein Konto jedoch nicht. Denn Institute wie die Deutsche Bank, Commerzbank und Sparkasse haben kostenfreie Girokonten für Studierende im Portfolio. Bei der ING DiBa sind Giro- und Sparkonto grundsätzlich umsonst, zusätzlich könnt ihr mit der ebenfalls kostenfreien Visa-Kreditkarte an beinahe allen Geldautomaten Bares ohne Gebühr abheben.

Auf diesen beiden Portalen könnt ihr nochmal selbst vergleichen:


Handytarif

Obwohl das Telefonieren und Surfen mittlerweile nicht wirklich teuer ist, lässt sich immer noch was drehen. So bieten die großen Mobilfunkbetreiber wie O2, Vodafone oder die Telekom günstige Tarife für Studierende an, die ihr euch genau ansehen solltet. Dabei reicht das Angebotsspektrum von Handytarifen über Flatrate-, sowie Smartphone-Tarife und Prepaid-Angebote. Auch beim Internet gibt es interessante DSL-Angebote für euch. Im Normalfall solltet ihr nirgends den normalen Preis bezahlen, es lohnt sich jedoch ein Vergleich, um die individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Sozialtarif der Telekom

Solltet ihr BAföG erhalten und euch erfolgreich von den GEZ-Gebühren befreit haben, habt ihr Anspruch auf den Sozialtarif der Deutschen Telekom. Dabei werden euch pro Monat 6,94 Euro auf die anfallenden Gesprächskosten gutgeschrieben.

Hier gibt es eine Übersicht der zahlreichen Handy-Tarife

Hier gibt es einen Vergleich von DSL-Tarifen


Rundfunkbeitrag

Nicht nur Studenten sind von der GEZ genervt, jedoch habt ihr die Möglichkeit, die Gebühr nicht zu bezahlen. Zumindest wenn ihr BAföG-berechtigt seid. Dann könnt ihr hier einfach einen Antrag stellen. Bedenkt jedoch, dass diese Regelung nicht greift, sobald einer euer Mitbewohner keinen Anspruch auf BAföG hat. Dann gilt der GEZ-Beitrag für die komplette WG und muss durch ihre Bewohner geteilt werden.


Zeitschriften

Studieren heißt lesen. Doch wer sich für vielfältige Themen interessiert, erhöht spätestens mit dem zweiten Abo für Magazine oder Zeitungen die laufenden Kosten beträchtlich. Aber auch hier bieten mehrere Verlage spezielle Preise für Studenten an. Habt ihr Mitbewohner, so lässt sich das Abo auch problemlos durch mehrere Personen teilen. Auf studentenpresse.de findet ihr eine große Übersicht der Sparmöglichkeiten. Teilweise sind bis zu 75-prozentige Rabatte möglich. Selbstverständlich habt ihr auch immer die Möglichkeit, die Hochschulbibliothek zu besuchen – dort liegen im Normalfall die aktuellen Ausgaben der gängigsten Zeitschriften und Magazine aus.


Notebook, Zubehör und Software

Ein Laptop ist mittlerweile ein unverzichtbarer Begleiter im Uni-Alltag. Das wissen auch die Hersteller und locken die Studenten mit teils sehr attraktiven Rabatten, Sonderaktionen und Finanzierungsoptionen. Dies gilt sowohl für günstige als auch teure Modelle sowie jegliches PC-Zubehör.

Was genau für euch passt und wie ihr die verbilligten Modelle finden könnt, haben wir für euch in unserem Artikel über Laptops zusammengefasst.

Darüber hinaus solltet ihr euch an eurer eignen Hochschule über eventuelle Software-Rabatte informieren. Oftmals werden praktische Tools oder gar komplette Betriebssysteme für einen Bruchteil ihres Ladenpreises angeboten – informieren lohnt sich definitiv! Alternativ könnt ihr auf sogenannte „Freeware“ ausweichen.

OpenOffice ist zum Beispiel eine kostenfreie und gute Alternative zu ihrem kostspieligen Microsoft-Äquivalent. Schaut jedoch genau hin, wo ihr was runterladet, um euch nicht bei irgendwelchen unseriösen Seiten einen Virus einzufangen.


Urlaub und Reisen

Manche Unis haben ein eigenes Reisebüro für ihre Studenten. Wer kein solches Glück hat, wird auch im Internet fündig. So gibt es sowohl für Flixbus als auch die BahnCard (110 Euro statt 220 für die BahnCard 50!) Sonderangebote für Studenten.

Darüber hinaus bietet euch Statravel spannende Reise- sowie Work & Travel-Angebote.

Auch der ADAC bietet Studenten eine Mitgliedschaft für jährlich 33 statt 44,50 Euro an.


International Students Identity Card

Wenn ihr viel im Ausland unterwegs seid, kann die Anschaffung des 12 Euro teuren Ausweises (16 Monate gültig) sehr lohnenswert sein. In über hundert Ländern bekommt ihr mit dem Ausweis Preisnachlässe und Vorteile, beispielsweise bei Flug- und Bahntickets, Hotels, Kinos und Sehenswürdigkeiten.

Infos zur International Students Identity Card

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de