Digitale Medien Studium

Irgendwas mit Medien studieren, aber was genau? Der Studiengang Digitale Medien vermittelt dir ein breites Wissen über die digitale Medienlandschaft. Zudem stehen dir verschiedene Schwerpunkte zur Auswahl, sodass du zum echten Spezialisten auf deinem Fachgebiet werden kannst: Medientechnik, Medieninformatik oder Medienmanagement – in diesem Studiengang ist alles möglich. Informiere dich hier über Inhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven!

Allgemeine Infos zum Digitale Medien Studium

Das Bachelorstudium Digitale Medien allgemein zusammenzufassen, ist sehr schwierig, denn es handelt sich um einen interdisziplinären Studiengang, der verschiedene Aspekte der digitalen Medien behandeln kann: Technik, Management, Informatik, Kommunikation etc. Es kommt also ganz auf den Schwerpunkt an, den du letztendlich wählst. Diese Schwerpunkte können je Hochschule variieren, informiere dich also im Vorfeld bei der Hochschule, ob deine gewünschte Spezialisierung angeboten wird.

Medienstudentin sitzt mit Tablet und Kopfhörern draußen und lächelt

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-7 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • duales Studium
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • interdisziplinärer Studiengang
  • viele verschiedene Schwerpunkte möglich
  • oft englischsprachig

Studieninhalte

Das Bachelorstudium Digitale Medien wird häufig mit verschiedenen Schwerpunkten angeboten, die dafür sorgen, dass man diesen Studiengang schwer allgemein beschreiben kann. Dadurch wird dieser Studiengang aber auch sehr abwechslungsreich. Grundsätzlich kannst du dich auf die drei Schwerpunkte Medientechnik, Medieninformatik und Medienmanagement einstellen, zwischen denen du wählen kannst.

Der Ablauf ist an vielen Hochschulen so, dass du in den ersten drei bis vier Semestern die Grundlagen der Medienbranche erlernst und erst danach deinen Schwerpunkt wählst und so deine Seminare auf einen Themenbereich konzentrierst und darin dein Wissen vertiefst.

Übliche Module im Studium Digitale Medien

  • Mediaplanung
  • BWL & VWL
  • Social Media Management
  • Online Marketing
  • Datenbanksysteme
  • Praktische Informatik
  • Interface Design
  • Technische Grundlagen digitaler Medien
  • Mediengestaltung
  • Videotechnik

Mögliche Schwerpunkte

  • Medienmanagement
  • Medientechnik/Medienproduktion
  • Medieninformatik
Grafik mit vielen Videowürfeln

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Nachweis über bestimmte Fremdsprachenkenntnisse

Persönlich:

  • Interesse an digitalen Themen
  • Kommunikationsstärke
  • Weitere Voraussetzungen je nach Schwerpunkt sehr unterschiedlich

Numerus Clausus

Der Großteil der verschiedenen Studiengänge im Bereich Digitale Medien wird von privaten Hochschulen angeboten, dort gibt es normalerweise keinen NC, sondern ein hochschulinternes Auswahlverfahren, zu dem ein persönliches Auswahlgespräch gehören kann. Je nach Schwerpunkt kann auch eine Bewerbungsmappe oder eine Eignungsprüfung gefordert werden.

Auch an staatlichen Universitäten kann es neben dem NC ein spezielles Auswahlverfahren geben, z. B. an der Uni München für den Bachelorstudiengang Kunst und Multimedia. Da sowohl der Bereich Medien als auch digitale Themen sehr beliebt sind, solltest du mit vielen Mitbewerbern für einen Studienplatz bzw. mit einem höheren NC rechnen.

NC-Beispiele für Digitale Medien

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für den Bachelor im Bereich Digitale Medien herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC (plus Wartesemester)

Wartesemester

Uni Bremen

Digitale Medien

Wintersemester 2016/2017

1,9 (4)

k. A.

Uni München

Kunst und Multimedia

 

Kein NC, aber ein spezielles Auswahlverfahren

 

 

Uni Würzburg

Digital Humanities

 

zulassungsfrei

Bewerbung

Bachelorstudiengänge im Bereich Digitale Medien werden hauptsächlich von privaten Hochschulen angeboten. Daher kann die Bewerbung sehr unterschiedlich ablaufen, denn private Anbieter nutzen zur Auswahl ihrer Studierenden in der Regel ein eigenes Auswahlverfahren.

Dazu können eine Eignungsprüfung und ein persönliches Auswahlgespräch gehören, aber auch Berufserfahrung (z. B in Form eines Praktikums) kann zu den Anforderungen gehören. Am besten erkundigst du dich für den genauen Ablauf bei der jeweiligen Hochschule.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Deine Berufsperspektiven nach deinem Bachelorstudium Digitale Medien hängen auch damit zusammen, welchen Schwerpunkt du im Studium gewählt hast: Willst du eher in die Technik, eher ins Marketing oder vielleicht eher in die Game- bzw. App-Entwicklung? Kein Problem mit deinem Abschluss in Digitale Medien, denn du bist individuell einsetzbar in der Medienbranche und daher sind auch die Einsatzfelder weit gefächert, von Videoproduktion bis Strategieplanung ist alles möglich. Du musst dir also keine Sorgen um deine Zukunft machen.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Medienmanagement
  • Unternehmenskommunikation
  • Online Marketing
  • Onlineredaktion
  • Konzeptentwicklung digital
Junge Frau sitzt an Laptop, daneben liegen eine Kamera und Notizen

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Da das Digitale Medien Studium durch die unterschiedlichen Schwerpunkte so unterschiedlich verlaufen kann, stehen dir auch die unterschiedlichsten Karrieremöglichkeiten offen. Und wie überall gilt auch im Medienbereich, dass nicht jeder Bereich und jede Branche die gleiche Bezahlung bietet. Wenn du eher in die Beratung oder in Richtung Technik gehst, kannst du in der Regel mit mehr Gehalt rechnen als beispielsweise im Online Marketing, wo die Konkurrenz zudem sehr groß ist. Allgemein hast du aber mit einem Studium im Bereich Digitale Medien ganz gute Gehaltsaussichten, denn du kannst im Durchschnitt mit einem Einstiegsgehalt von ca. 2.300-2.500 Euro brutto rechnen.

Gehaltsbeispiele für Digitale Medien

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Social Media Marketing (Digital Marketing Manager)

Medien, Presse

27, männlich

2.568 Euro

Mediaberater Werbeagentur | Head of Digital Media

Werbung und PR

32, männlich

5.079 Euro

Social Media Marketing (Junior Digital Analyst)

Werbung und PR

27, männlich

2.686 Euro

Online Marketing (Digital Media Manager)

Medien, Presse

26, weiblich

3.027 Euro

Online Marketing | Digital Media

Unternehmensberatung

23, weiblich

2.621 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Digitale Medien

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)

Besonderheiten: es stehen verschiedenste Schwerpunkte zur Auswahl

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium mit fachverwandtem Schwerpunkt (durch interdisziplinäres Studium kann dieser Schwerpunkt sehr unterschiedlich ausfallen, du solltest also genau prüfen, ob dein Bachelorstudium passend ist)
  • evtl. bestimmte Bachelornote
  • evtl. Auswahltest/-gespräch

Persönlich:

  • Allgemeines Interesse an digitalen Themen
  • Ansonsten abhängig vom gewählten Schwerpunkt

So unterschiedlich wie das Bachelorstudium ablaufen kann, sieht es auch für das Masterstudium Digitale Medien aus: Verschiedene Schwerpunkte machen es schwierig, das Masterstudium zu verallgemeinern, denn du hast auch hierbei die Auswahl zwischen einer Vertiefung im Bereich Medientechnik, Medieninformatik oder z. B. Kommunikation. Du könntest also dein Gebiet erweitern, indem du im Masterstudium einen anderen Schwerpunkt wählst als im Bachelor oder du wirst zum absoluten Spezialisten, wenn du für den Bachelor und den Master Digitale Medien den gleichen Schwerpunkt belegst.

eine Gruppe von Personen vor einem Schreibtisch

Ausführliche Infos

Dich spricht das Studium Digitale Medien an? Ausführliche Infos sowie passende Hochschulen dafür findest du auf unserem Onlineportal Medien-studieren.net:

Weitere Infos zum Studium Digitale Medien

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de