Informatik Studium

Computersysteme haben inzwischen Einzug in sämtliche Lebensbereiche gehalten. Das ist gut für Informatiker, denn es bedeutet, dass ihre Dienste praktisch überall benötigt werden und sich ihnen ständig spannende, neue Aufgaben auftun. Du suchst ein Studium mit massig Zukunftspotential, in dem du dein technisch-mathematisches Talent ausleben kannst? Willkommen im Informatik Studium!

Allgemeine Infos zum Informatik Studium

Informationsverarbeitende Systeme gibt’s in Autos, Kühlschränken, Smartphones – praktisch überall. Im Informatik Studium lernst du, wie diese Systeme funktionieren und wie man sie erstellt. Die Informatik lässt sich dabei grob in drei Bereiche einteilen: die theoretische Informatik, die praktische Informatik und die technische Informatik.

Die Theorie dreht sich um mathematisch hergeleitete Problemlösungsstrategien, während du in der Praxis diese Strategien umsetzt. Dazu wird dir beigebracht, wie du Computerprogramme und Betriebssysteme entwickelst und Informationen sicherst und verwaltest. Die technische Informatik befasst sich mit Themen wie Mikroprozessortechnik und Rechnerarchitektur. Ein Praktikum ist an den meisten Hochschulen ebenfalls Teil des Studienplans. Informatik kannst du sowohl fachwissenschaftlich als auch auf Lehramt studieren.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten: Kann auch auf Diplom studiert werden.

Studieninhalte

Der Grundstein des Informatik Studiums ist Mathe. Wenn du hier Schwächen hast, kannst du das Studium zwar trotzdem schaffen, musst aber einiges an Arbeitsaufwand investieren. Viele Hochschulen bieten vor Studienbeginn Vorbereitungskurse in Mathe an, die dir dabei helfen können. Das eigentliche Studium startet neben mathematischen Grundlagen mit Einführungen ins Programmieren. In der theoretischen Informatik belegst du Kurse wie Formale Systeme, Berechenbarkeit und Komplexität. In der praktischen Informatik gibt es Veranstaltungen zu Algorithmen, Datenbanken und Systemstrukturen. Und in der technischen Informatik behandelst du unter anderem Betriebssysteme, Datenkommunikation und Sicherheit. Darüber hinaus bieten die Hochschule unterschiedliche Vertiefungsmöglichkeiten, zum Beispiel Computerlinguistik, Computergrafik oder Internettechnologie.

Übliche Module im Informatik Studium

  • Datenstrukturen und Algorithmen
  • Betriebssysteme und Systemsoftware
  • Softwaretechnik
  • Systemprogrammierung
  • Datenkommunikation und Sicherheit

Mögliche Schwerpunkte

  • Eingebettete Systeme
  • iOS Application Development
  • Maschinelles Lernen
  • Real-time Graphics
  • Designing Interactive Systems

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine gleichwertige berufliche Qualifikation

Persönlich:

  • Mathematisches Verständnis
  • Fähigkeit zum logisch-analytischen Denken
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Numerus Clausus

Der NC ist in Informatik nicht so wichtig. Zwar gibt es einige Hochschulen, wo du einen NC im Einser-Bereich mitbringen musst, aber häufig erhältst du auch mit schlechterem Abi einen Studienplatz. Selbst an sehr renommierten Hochschulen, wie der RWTH Aachen, kann der NC auch im Dreier-Bereich liegen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche zulassungsfreie Studiengänge, sowohl an staatlichen als auch privaten Hochschulen. Manche Hochschulen haben auch Eignungstests, bei denen der NC zwar reinspielt, aber nicht das einzige Auswahlkriterium ist.

NC-Beispiele für Informatik

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Informatik herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Uni Paderborn

Informatik (Lehramt)

Sommersemester 2018

kein

-

RWTH Aachen

Informatik

Wintersemester 2017/2018

3,1 (Los)

1

FU Berlin

Informatik

Wintersemester 2017/2018

1,5

0

JGU Mainz

Informatik

Wintersemester 2017/2018

kein

-

TU Nürnberg

Informatik

Wintersemester 2017/2018

2,6

8

Bewerbung

Das wichtigste gleich vorweg: An den meisten Hochschulen musst du nicht programmieren können, bevor du das Studium anfängst. Falls du dich nicht einfach einschreiben kannst, ist bei deiner Bewerbung zumeist nur dein NC relevant. An privaten Hochschulen gibt es oft andere Bewerbungsverfahren, die Bewerbungsmappe, Auswahlgespräch und Eignungstests einschließen können. Am besten informierst du dich direkt bei deiner angepeilten Hochschule darüber, wie der Bewerbungsprozess bei ihr abläuft.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Informatiker haben sehr gute Berufsaussichten, da sie Fachwissen besitzen, das überall dringend benötigt wird. Klassische Arbeitgeber sind Computerhersteller, Telekommunikationsfirmen und Softwarehäuser. Die technische Industrie allgemein und Multimedia-Dienstleister haben auch immer Verwendungsmöglichkeiten für Informatiker. Ob du dabei in der Softwareentwicklung, IT-Sicherheit oder Datenanalyse landest, hängt ganz von deinen Interessen und Studienschwerpunkten ab. Prinzipiell stehen dir schon mit einem Bachelorabschluss alle Türen offen. Du solltest dabei dazu bereit sein, auch nach dem Studium noch zu lernen und dich ständig selbst über neue Entwicklungen in der Branche zu informieren.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Informations- und Telekommunikationsbranche
  • Web-Entwicklung
  • Computerhersteller
  • Softwareentwicklung
  • IT-Consulting von Unternehmen
Ein junger Mann programmiert.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Deine Gehaltsaussichten als Informatik Absolvent sind gut, da es generell mehr Stellen für Informatiker als Informatiker gibt. Das Durchschnittsgehalt für Berufseinsteiger liegt bei ca. 3.500 Euro brutto im Monat.

Gehaltsbeispiele für Informatik

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

IT-Sicherheit

Anlagenbau

25, männlich

5.696 Euro

Web-Developer

Software

27, männlich

3.152 Euro

IT

Autoindustrie

30, männlich

5.736 Euro

Informatik

Unternehmensberatung

32, männlich

3.255 Euro

Softwareentwicklung Backend

Maschinenbau

34, weiblich

4.304 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Informatik

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)
  • Master of Education (M.Ed.)

Voraussetzungen

Formal:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium Informatik oder
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich
  • Evtl. Englischkenntnisse

Persönlich:

  • Mathematisches Verständnis
  • Fähigkeit zum logisch-analytischen Denken
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wenn du dich nach dem Bachelor noch weiter spezialisieren möchtest, ist der Master ideal. An den meisten Hochschulen sind die Vertiefungsmöglichkeiten zahlreich und frei wählbar. Wenn du Führungsaufgaben in der Forschung und Entwicklung übernehmen möchtest, eignet sich der Master besonders für dich.

Ausführliche Infos

Wenn dich ein Informatikstudium interessiert, findest du auf unserem großen Onlineportal Ingenieurwesen-studieren.de noch ausführlichere Infos zum Studium sowie passende Hochschulen.

Weitere Infos zum Informatikstudium

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de