Veranstaltungstechnik Studium

Die Eventbranche interessiert dich, aber du bist eher der Techniker als der Organisator? Auch dafür ist Platz in der bunten Welt des Veranstaltungsmanagements, denn es gibt eine kleine Auswahl an Veranstaltungstechnik Studiengängen. Wir haben hier alle Infos dazu für dich!

Allgemeine Infos zum Studium Veranstaltungstechnik

Damit ein Event bzw. eine Veranstaltung erfolgreich auf die Beine gestellt werden kann, müssen viele verschiedene Bereiche miteinander arbeiten – neben der Organisation und beispielsweise dem Catering spielt auch die Technik eine große Rolle. Licht, Musik, Pyrotechnik, Bühnenbau – all das sind Punkte, die zur Veranstaltungstechnik gehören und auf die du im passenden Studiengang vorbereitet wirst.

Momentan ist das Studienangebot an speziellen Veranstaltungstechnik Studiengängen sehr überschaubar – nur sehr wenige Hochschulen bieten dieses Studium als eigenständigen Studiengang an und dann in der Regel zusammen mit Eventmanagement. Der Vorteil daran: Du bist nicht nur auf der technischen Seite ein kompetenter Ansprechpartner, sondern verstehst auch die organisatorischen und betriebswirtschaftlichen Aspekte, die bei Events ja ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Wenn du bei deiner Studiengangssuche nicht fündig wirst, solltest du dir auch die klassischen Eventmanagement Studiengänge ansehen, denn diese bieten manchmal einen Schwerpunkt in Veranstaltungstechnik an.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 7 Semester

Form:

  • Vollzeit

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • Häufig in Verbindung mit Veranstaltungsmanagement angeboten
  • Praxisorientiert
Bühnenscheinwerfer

Studieninhalte

Wie schon kurz erwähnt, wird Veranstaltungstechnik oft zusammen innerhalb des Studiums Veranstaltungsmanagement angeboten. Das bedeutet, es handelt sich nicht um ein rein ingenieurwissenschaftliches bzw. technisches Studium, sondern beinhaltet auch betriebswirtschaftliche Grundlagen.

Damit bist du in der Lage, Veranstaltungen ganzheitlich zu planen, organisieren und durchzuführen. Die interdisziplinäre Ausrichtung macht das Studium sehr abwechslungsreich, denn es werden ingenieurwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und natürlich veranstaltungstechnische Inhalte.

Übliche Module im Ingenieurwesen

  • Technische Mechanik
  • Antriebssteuerung
  • Mathematik
  • Hydraulik und Pneumatik
  • Werkstoffkunde

Übliche Module der BWL

  • Grundlagen der BWL
  • Personalführung
  • Baurecht
  • Veranstaltungsmanagement
  • Marketing

Übliche Module der Veranstaltungstechnik

  • Licht- und Tontechnik
  • Leichtbau
  • Szenografie
  • Videotechnik und Mediengestaltung
  • Spezialeffekte der Eventtechnik

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Vorpraktikum erforderlich

Persönlich:

  • Technisches Interesse
  • Organisationstalent
  • Kommunikationsstärke

Numerus Clausus

Da das Angebot an Bachelorstudiengängen in Veranstaltungstechnik sehr überschaubar ist, kann es sein, dass es mehr Bewerber als Studienplätze gibt. Daher nutzen vor allem staatliche Hochschulen den Numerus Clausus als Auswahlgrenze.

Dieser lag in den letzten Semestern im Zweier-Bereich, du hast also auch mit durchschnittlichen Abinoten gute Chancen auf einen Studienplatz. Allerdings kann sich der NC-Wert jedes Semester ändern – abhängig von der Anzahl der Bewerber und deren Noten.

NC-Beispiele für Veranstaltungstechnik

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Veranstaltungstechnik herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Technische Hochschule Mittelhessen

Eventmanagement und -technik

Wintersemester 2017/18

2,7

5 (3,3)

Hochschule Hannover

Veranstaltungsmanagement

Wintersemester 2017/18

2,2

8

Bewerbung

Wenn du dich an einer staatlichen Hochschule bewirbst, deren Studiengang zulassungsbeschränkt ist, musst du dich entweder direkt über die Hochschule oder über das zentrale Portal Hochschulstart bewerben. Wie die Hochschule das jeweils handhabt, steht auf der Hochschul-Webseite.

Private Hochschulen wählen ihre Bewerber nach einem internen Auswahlverfahren aus, das je nach Anbieter variieren kann. Dabei spielen die Abinoten nur eine untergeordnete Rolle, stattdessen wird häufig ein spezieller Eignungstest gemacht und es findest in der Regel immer ein persönliches Gespräch statt, bei dem die Studiengangsverantwortlichen dich und deine Studienmotivation kennenlernen wollen.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Die Eventbranche ist ein riesiger Markt, der zudem immer weiter wächst. Denn auch die kleinsten Veranstaltungen wollen mittlerweile zu richtigen Events werden, damit die Besucher ein unvergessliches Erlebnis in Erinnerung behalten und auf sozialen Netzwerken davon erzählen – damit beim nächsten Mal noch mehr Leute kommen.

Das führt dazu, dass Fachleute im Eventbereich stark nachgefragt sind und du dir um deine Zukunftsaussichten keine Sorgen machen musst. Da du durch das Veranstaltungstechnik und -management Studium ein wahrer Allrounder bist, der wirtschaftlich denken kann, kreativ ist und die technischen Hintergründe versteht, steht dir eine Vielzahl an Jobs im Eventbereich offen.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Eventdienstleister
  • Eventagenturen
  • Hotels, Theater, Mehrzweckhallen
  • Fachindustrie für veranstaltungstechnische Geräte
  • Messe- und Kongresszentren
Kabel, die aus Technikpult herauskommen

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Obwohl es sich um ein teilweise ingenieurwissenschaftliches Studium handelt und dieser Bereich eigentlich immer gut bezahlt wird, sieht es in der Veranstaltungsbranche leider oft nicht so gut aus. Es hängt stark von deiner Position und dem Unternehmen ab, wie hoch dein Gehalt ausfällt. Mit einem abgeschlossenen Studium und etwas Berufserfahrung bessern sich die Chancen natürlich, aber als Berufseinsteiger sind 2.000-2.500 Euro brutto im Monat nicht ungewöhnlich.

Gehaltsbeispiele für Veranstaltungstechnik

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Veranstaltungstechniker

Werbung und PR

26, männlich

1.774 Euro

Veranstaltungstechniker

Werbung und PR

27, männlich

2.289 Euro

Veranstaltungstechniker

Werbung und PR

24, männlich

2.747 Euro

Veranstaltungstechniker

Medien, Presse

30, männlich

2.465 Euro

Projektassistenz Event

Messebetreiber

25, weiblich

3.143 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Veranstaltungstechnik

Auf einen Blick

Dauer: 3 Semester

Form:

  • Vollzeit

Abschluss:

  • Master of Engineering (M.Eng.)

Besonderheiten: 

  • Wird bisher nur von einer Hochschule angeboten

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium in fachverwandtem Bereich
  • evtl. bestimmte Bachelornote

Persönlich:

  • Technisches und wirtschaftliches Verständnis
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent

Tatsächlich gibt es momentan nur eine einzige Hochschule in Deutschland, die einen Masterstudiengang in Veranstaltungstechnik und -management anbietet – nämlich die Beuth Hochschule in Berlin. Eine Auswahl hast du also quasi nicht, allerdings könntest du nach Masterangeboten in Eventmanagement suchen und dort prüfen, ob vielleicht ein Technik-Schwerpunkt angeboten wird.

Da die Branche aber immer weiter wächst, kann es gut sein, dass sich das Angebot in nächster Zeit noch vergrößern wird.

Tanzende und jubelnde Menschen vor Bühne

Ausführliche Infos

Dich spricht der Studiengang Veranstaltungstechnik an? Dann findest du in unserem großen Onlineportal Eventmanagement-studieren.de noch ausführlichere Infos und passende Hochschulen, um die richtige Entscheidung für dein Studium zu treffen:

Weitere Infos zum Veranstaltungstechnik Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de