Kommunikationsdesign Studium

Du suchst ein Studium, in dem du deine Kreativität und dein handwerkliches Geschick praxisnah in einem boomenden Bereich wie der Medienbranche ausleben kannst? Dann ist ein Kommunikationsdesign Studium das richtige für dich. Ob Print, audiovisuelle Medien, Web oder Ausstellungsdesign – dieses Studium bietet dir Einblicke in alle nur erdenklichen Richtungen.

Allgemeine Infos zum Kommunikationsdesign Studium

Im Zuge des Kommunikationsdesign Studiums werden dir umfangreiche Kenntnisse in der Gestaltung sämtlicher audiovisueller Kommunikationsmittel an die Hand gegeben. Das können Flyer und Plakate sein, analoge und digitale Bildgrafiken, Videos und Animationen. Du interessierst dich dafür, wie diese Medien nicht nur ästhetisch ansprechend gestaltet werden können, sondern auch wie man mit ihnen effektiv kommunizieren kann? Hier wirst du Methoden und Strategien kennenlernen, um genau das zu tun. Dazu solltest du sowohl technisches Geschick als auch eine kreative Ader mitbringen. Dabei kommt dem praxisnahen Arbeiten durch Projektarbeit und Praktika eine große Bedeutung zu. Falls dich der Studiengang interessiert, du aber so recht keine Hochschule findest, die zu dir passt, sieh dich doch mal in den verwandten Studiengängen Grafikdesign und Mediendesign um - hier kannst du dich auf Kommunikationsdesign spezialisieren.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-8 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Dual

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten: Schließt manchmal auch mit einem Diplom ab.

Eine Frau arbeitet an einem Computer mit Farbmustern und Grafiktablet an einem Design.

Studieninhalte

Falls dich Kommunikationsdesign anspricht, du aber noch keine genaue Vorstellung hast, was du in diesem Studiengang machst, lautet die Antwort: Es liegt ganz bei dir. Zwar werden im Grundstudium in den ersten drei Semestern zunächst gestalterische Grundlagen, wie Zeichnen, Raumgestaltung, Typografie etc., und designwissenschaftliche Inhalte vermittelt, doch danach kannst du selbst entscheiden in welche Richtung es gehen soll. Im Hauptstudium kannst du zwischen verschiedenen Schwerpunkten wählen. Ob diese in der Fotografie, Illustration oder Sound Design liegen, variiert dabei von Hochschule zu Hochschule. Manche bieten darüber hinaus Kurse zu BWL, spezialisiertem Recht und Soft Skills (Präsentationstechniken, Rhetorik etc.) an. Deshalb ist es wichtig, dass du dich im Vorhinein darüber informierst, wie der Modulplan deiner anvisierten Hochschule aufgebaut ist, um sicherzugehen, dass du auch studieren kannst, was dich interessiert.

Übliche Module im Kommunikationsdesign Studium

  • Technische Grundlagen
  • Designwissenschaft
  • Konzeption und Entwurf
  • Bildgestaltung
  • Kommunikationsdesign

Mögliche Schwerpunkte

  • Fotografie
  • Illustration
  • Corporate Communication
  • Marketingkommunikation
  • Interaktive Kommunikation

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • Evtl. Gleichwertige Zugangsvoraussetzung
  • Evtl. Vorpraktikum

Persönlich:

  • Künstlerisch-gestalterische Begabung
  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit

Numerus Clausus

Der NC ist für Kommunikationsdesign oft nicht so wichtig. Zum einen gibt es eine Reihe von privaten Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten und dort wird generell mehr Wert auf eigene Bewerbungsverfahren gelegt. Zum anderen verlegen sich aber viele staatliche Hochschulen auf alternative Wege, Bewerber auszuwählen.

NC-Beispiele für Kommunikationsdesign

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Kommunikationsdesign herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

FH Aachen

Kommunikationsdesign

Wintersemester 2016/2017

2,8

1

FH Aachen

Kommunikationsdesign

Wintersemester 2014/2015

2,6

2

FH Potsdam

Kommunikationsdesign

Wintersemester 2014/2015

2,5

6

Bewerbung

Bei den meisten Hochschulen musst du zur Bewerbung eine Mappe mit Arbeitsproben einreichen. Dazu bieten einige Hochschulen eine Beratung an, die dir dabei hilft, deine Mappe bestmöglich zusammenzustellen. Manchmal musst du der Mappe auch ein Motivationsschreiben beilegen. Häufig gibt es zudem einen Eignungstest, bei dem du an Aufgaben arbeitest, die schon mal einige Tage in Anspruch nehmen. Der Bewerbungsprozess variiert aber von Hochschule zu Hochschule. Am besten informierst du dich bei den Hochschulen selbst darüber, wie er im Detail abläuft.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Die Berufsmöglichkeiten für Kommunikationsdesigner sind extrem vielfältig. Durch das Internet und insbesondere durch Social Media kommt der visuellen Kommunikation heute noch mal eine ganz neue Bedeutung zu. Inhalte werden heute fast überall auch grafisch aufgearbeitet. Das ist gut für dich als Kommunikationsdesigner, denn mit deinen Bachelorabschluss bist du ein Experte auf diesem Gebiet. Festanstellungen für Kommunikationsdesigner gibt es in Agenturen oder Marketingabteilungen von Unternehmen, aber auch Medienhäusern oder bei Vereinen und Verbänden. Freiberufliches Arbeiten ist ebenfalls weit verbreitet. Hier musst du natürlich etwas Willen zu Selbstervermarktung und zum Networking mitbringen.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Media- und Werbeagenturen
  • Kommunikationsabteilungen von Unternehmen
  • Produkt- und Verpackungsdesign
  • Kultureinrichtungen
  • Art Director (z.B. bei Spielfirmen)
Zwei junge Männer stehen an einem Whiteboard und diskutieren über ein Interfacedesign.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Dass Kommunikationsdesigner überall gebraucht werden, heißt leider nicht, dass guten Gehältern in der Branche einfach beizukommen ist. Denn es herrscht auch enorme Konkurrenz, was Gehälter drückt. Als Berufseinsteiger ist es deswegen nicht ungewöhnlich, dass die Vergütung nur zwischen 1.500 Euro und 2.000 Euro brutto im Monat liegt. Mit zunehmender Berufserfahrung können die Aussichten aber schnell viel besser werden.

Gehaltsbeispiele für Kommunikationsdesign

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Kommunikationsdesignerin

Werbung und PR

24, weiblich

3.951 Euro

Screendesignerin

Großhandel

26, weiblich

2.727 Euro

Kommunikationsdesigner

Werbung und PR

27, männlich

3.103 Euro

Kommunikationsdesigner

Internet- und Versandhandel

28, männlich

5.491 Euro

Kommunikationsdesignerin

Werbung und PR

29, weiblich

2.686 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Kommunikationsdesign

Auf einen Blick

Dauer: 2-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitend

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Voraussetzungen

Formal:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Design oder
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich

Persönlich:

  • Künstlerisch-gestalterische Begabung
  • Technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit

Der Master dient der Vertiefung deiner im Bachelor erlangten Fähigkeiten. Deswegen sind die Masterstudiengänge der Hochschulen oft stärker spezialisiert und heißen dann auch nicht Kommunikationsdesign, sondern beispielweise Integrated Design, Gutenberg-Intermedia oder Digital and Visual Communication. Es ist hier also genauso wichtig wie im Bachelor, dass du dich vorher informierst, welche Hochschulen welche Inhalte anbieten. Oftmals gibt es hier wie schon im Bachelor Eignungsprüfungen.

eine Gruppe von Personen vor einem Schreibtisch

Ausführliche Infos

Dich spricht das Kommunikationsdesign Studium an? Ausführliche Infos zum Studiengang sowie passende Hochschulen findest du auf unserem Onlineportal Medien-studieren.net:

Weitere Infos zum Kommunikationsdesign Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de