Sportmanagement Studium

Sport ist dein Leben, allerdings möchtest du nicht selbst Sportler werden, sondern lieber hinter den Kulissen die Fäden ziehen? Mit einem Sportmanagement Studium wirst du auf die komplexen Strukturen in der Sportbranche vorbereitet und kannst selbst zur Führungskraft werden. Hier bekommst du alle Infos zum Studiengang!

Allgemeine Infos zum Sportmanagement Studium

Schon seit vielen Jahren wächst die Sportbranche und wird durch die Kommerzialisierung und Medialisierung immer professioneller. Nicht nur die großen und profitablen Sportclubs haben dadurch ein verstärktes Interesse an qualifizierten Führungskräften, sondern auch kleine Sportvereine und -verbände, sogenannte Non-Profit-Vereine, suchen nach Fachkräften, die den Verein strategisch nach vorne bringen. Denn nicht alleine die Trainer sind verantwortlich für den Erfolg eines Sportclubs, eine entscheidende Rolle spielen auch die Sportmanager.

Aber auch Sportartikelhersteller und Veranstaltungsagenturen haben einen Bedarf an Sportmanagern, da diese durch das Studium häufig wertvolles Fachwissen aus verschiedenen Bereichen mitbringen und dadurch vielfältig einsetzbar sind.

Das Sportmanagement Studium gibt es mit verschiedenen Schwerpunkten bzw. unter diversen Namen: Ob als Schwerpunkt in Sportwissenschaften, in einem Medienstudium oder gezielt auf das Fußballbusiness ausgerichtet – du hast nahezu die freie Auswahl und kannst dir abhängig von deinen eigenen Interessen und Fähigkeiten den passenden Studiengang aussuchen.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • duales Studium
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Arts (B.A.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • Oft sehr praxisorientiert
  • Verschiedene Schwerpunkte 
Blick von oben auf gezeichnetes Sportfeld, um das viele Leute mit Unterlagen sitzen

Studieninhalte

Das Sportmanagement Studium beruht vor allem auf der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, die unerlässlich in einem Management-Studium sind. Um wirtschaftlich und strategisch handeln zu können, brauchst du also auch in einem Sportmanagement Studium Grundlagen der BWL. Diese werden durch fachspezifische Inhalte erweitert und können so direkt zu branchenrelevantem Wissen umgewandelt werden.

Je nach Schwerpunkt bzw. Studiengang können dazu noch weitere fachspezifische Inhalte kommen. Im Studiengang Sport-, Event- und Medienmanagement spielt beispielsweise entsprechend auch die Medienlandschaft eine große inhaltliche Rolle sowie die Vermittlung von Eventmanagement-Kenntnissen.

Da das Sportmanagement-Business sehr international ist, kann es sein, dass die Hochschulen einen internationalen Fokus im Bachelor Sportmanagement legen und du neben der Vertiefung deiner Englischkenntnisse eventuell noch eine weitere Fremdsprache erlernst sowie interkulturelle Kompetenzen auf dem Studienplan stehen.

Übliche Module

  • Grundlagen der BWL
  • Marketing
  • Sportmanagement
  • Sportwissenschaft
  • Sportrecht

Mögliche Schwerpunkte

  • Sportvermarktung
  • Sportanbieter
  • Sportkommunikation
  • Medienwirtschaft
  • Finanzierung im Sport

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Sporteignungsprüfung
  • evtl. ärztliches Attest über gesundheitliche Eignung
  • evtl. Nachweis von sportlicher Affinität und Beziehung zum organisierten Sport (Mitgliedschaft m Verein, Ehrenamt etc.)

Persönlich:

  • Interesse am sportlichen Geschehen
  • Je nach Studiengang solltest du auch selbst sportlich sein, da es eine Eignungsprüfung zur Zulassung gibt
  • Strategisches Geschick
  • Kommunikationsstärke

Numerus Clausus

An einigen staatlichen Hochschulen ist der Bachelor Sportmanagement durch einen NC zulassungsbeschränkt. Wie hoch genau der NC ausfällt, lässt sich immer erst im Nachhinein feststellen, lass dich also nicht schon im Vorfeld entmutigen, wenn dein Abischnitt nicht so gut ausgefallen ist.

Zudem gibt es für das Sportmanagement Studium noch weitere Zulassungsverfahren ohne NC, beispielsweise durch eine Sporteignungsprüfung oder das Auswahlverfahren an privaten Hochschulen.

Junger Mann sitzt mit Laptop in der Hand auf einem Skateboard

NC-Beispiele für Sportmanagement

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Sportmanagement herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Ostfalia Hochschule

Sportmanagement

Wintersemester 2017/18

2,4 (3 Wartesemester)

8 (3,4)

Uni Leipzig

Sportmanagement

Wintersemester 2017/18

2,3 + Eignungsprüfung

6

Uni Jena

Sportmanagement

--

Kein NC, aber Eignungsprüfung

--

Uni Potsdam

Sportmanagement

--

Kein NC, aber Eignungsprüfung

--

Bewerbung

Für zulassungsbeschränkte Studiengänge musst du dich zuerst bewerben. Beim Sportmanagement Studium kann das Verfahren unterschiedlich ablaufen, weil es je nach Hochschule auch unterschiedliche Zulassungsvoraussetzungen gibt.

Der erste Schritt ist aber eigentlich immer das Einreichen deiner Unterlagen bzw. das Bewerben über das Onlineportal der Hochschule. Wird eine Eignungsprüfung sowie eine ärztliche Unbedenklichkeitserklärung verlangt, kann es sein, dass du diese Nachweise schon zur Bewerbung vorlegen musst. Du solltest dich also frühzeitig um die Termine für die Sporteignungsprüfung kümmern, denn je nach Hochschule werden diese nur 1-2 Mal im Jahr angeboten.

Es kann auch nicht schaden, schon ein Jahr im Voraus an dieser Prüfung teilzunehmen. Wenn du nicht bestehen solltest oder durch Krankheit oder Verletzung verhindert bist, hast du noch Zeit bis zum nächsten Termin. Es kann sein, dass du dich nicht direkt bei der Hochschule bewirbst, sondern die Hochschule ihr Auswahlverfahren über die zentrale Vergabestelle Hochschulstart laufen lässt. Die Infos zum genauen Ablauf erfährst du auf deren Webseite.

An privaten Hochschulen ohne NC oder Sporttest gibt es dafür interne Auswahlverfahren, die je nach Anbieter unterschiedlich ablaufen können. Auch dort kann es sein, dass du eine Eignungsfeststellung absolvieren musst, allerdings findet diese nicht auf Grundlage sportlicher Aktivität statt, sondern als typischer Test mit Aufgaben, die du beantworten bzw. lösen musst. Zudem gehört eigentlich immer ein persönliches Gespräch dazu, damit die Verantwortlichen dich kennenlernen können.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Junge Frau sitzt an Laptop und macht sich handschriftliche Notizen

Berufsperspektiven

Qualifizierte Personen, die das nötige Know-how haben, um Sportvereine und -organisationen strategisch gut aufzustellen und weiter voranzubringen, werden in der Sportbranche dringend gesucht – egal, ob bei Sportartikelherstellern, Veranstaltungsagenturen oder Sportvereinen.

Durch das betriebswirtschaftlich ausgerichtete Studium bist du zudem für verschiedene Aufgaben qualifiziert. Je nachdem, welchen Schwerpunkt dein Studiengang hat bzw. welche Vertiefungen du selbst gewählt hast, bist du fit im Marketing, in der Medienlandschaft und der Kommunikation und/oder im Organisieren von Events.

Da die Branche immer weiter wächst und ein Ende noch nicht in Sicht ist, sehen deine Berufsaussichten also sehr gut aus.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Sportmanager
  • Sportmarketingmanager
  • Organisationsentwicklung
  • Sportvereine
  • Profisportbetriebe
Sportmanager steht mit Tablet in der Hand in leerem Tor

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Da das Aufgabenfeld und Einsatzgebiet innerhalb der Sportbranche so unterschiedlich ausfallen kann, ist es natürlich noch schwieriger, verlässliche Angaben zum Gehalt zu machen. Doch im Großen und Ganzen sehen deine Gehaltsaussichten im Bereich Sportmanagement nicht allzu schlecht aus. Als Berufsanfänger kannst du mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2.500-3.000 Euro rechnen, je nach Abschluss und Erfahrung kann das Gehalt aber natürlich auch noch steigen.

Gehaltsbeispiele für Sportmanagement

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Sport Marketingmanager

Verbände

26, weiblich

3.027 Euro

Sport Marketingmanager

Konsum- und Verbrauchsgüter

35, männlich

3.523 Euro

Sportmarketing

Konsum- und Verbrauchsgüter

24, weiblich

2.676 Euro

Sportmarketing

Medien, Presse

29, männlich

3.262 Euro

Sportmarketing

Bekleidung, Textil

28, männlich

3.000 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Sportmanagement

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Business Administration (MBA)

Besonderheiten:

  • einige englischsprachige Angebote

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium in fachverwandtem Bereich
  • evtl. bestimmte Bachelornote (z. B. 2,5)
  • evtl. Zertifikat über bestimmtes Englischniveau 
  • evtl. Eignungsfeststellung
  • evtl. ärztliches Attest

Persönlich:

  • Strategisches und analytisches Denken
  • Interesse an wirtschaftlichen Themen
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke

Das Angebot für ein Sportmanagement Masterstudium ist sehr groß, da es beispielsweise eine gute Spezialisierung nach einem generalistischen Studium der Sportwissenschaft ist.
Der Studiengang ist oft international gehalten. Das kann sowohl bedeuten, dass die Seminare und Vorlesungen in Englisch gehalten werden, als auch dass die Inhalte des Studiums auf den globalen Sportmarkt ausgerichtet sind.

Während es im Bachelor noch oft sportliche Übungen innerhalb des Studiums gibt, kommt das im Master nur noch an vereinzelten Hochschulen vor. Denn normalerweise ist der Master Sportmanagement voll auf die Forschung bzw. Theorie ausgelegt und vertieft bzw. erweitert die Kenntnisse, die du im Bachelor erlangt hast.

Sportmanagement ist auch ein beliebter Studiengang für einen MBA-Abschluss. Dieses Angebot richtet sich meist an Personen, die bereits über eine gewisse Berufserfahrung verfügen und sich nun gezielt weiterbilden möchten bzw. neue Karrierefelder erschließen möchten. Daher richten sich die MBA-Angebote in der Regel nicht an Bachelorabsolventen, die auf der Suche nach einem Anschluss-Studium sind.

Startbahn

Ausführliche Infos

Dich spricht ein Sportmanagement Studium an? Dann findest du in unserem großen Onlineportal Sport-studieren.de noch ausführlichere Infos und passende Hochschulen, um die richtige Entscheidung für dein Studium zu treffen:

Weitere Infos zum Sportmanagement Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

4,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de