Gesundheitsmanagement Studium

Das Gesundheitswesen ist ein Wachstumssektor mit stetig neuen Herausforderung. Du möchtest dabei helfen, die bestmögliche Balance zwischen den Bedürfnissen von Patienten, Personal, Gesundheitsdienstleistern und Gesellschaft herzustellen? Dann ist Gesundheitsmanagement das richtige Studium für dich! Hier findest du alle Informationen über Studieninhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven!

Allgemeine Infos zum Gesundheitsmanagement Studium

Das Gesundheitswesen sieht sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Den demografischen Wandel und stetig neue medizintechnische Entwicklungen mit guter Patientenversorgung und Rücksichtnahme auf Belastungsgrenzen des Pflegepersonals in Einklang zu bringen, ist die Aufgabe von Gesundheitsmanagern. Sie übertragen Lösungsansätze aus der Betriebswirtschaft in den Gesundheitssektor und setzen so die Modernisierung des Bereichs um. Das Studium verbindet ökonomische und gesundheitswissenschaftliche Inhalte. Es hat eine praxisnahe Ausrichtung durch verpflichtende Praktika und richtet sich neben Leuten mit Hochschulreife auch an Berufstätige aus dem Gesundheitsbereich.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-8 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Studieninhalte

Das Gesundheitsmanagement Studium setzt sich aus Gesundheitswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften, insbesondere Betriebswirtschaft, zusammen. Die Gesundheitswissenschaften decken ein breites Spektrum an Inhalten ab: Von Versorgungsforschung über Gesundheitssystem bis e-health können hier je nach Hochschule ganz verschiedene Module und Seminare auf dich zu kommen. In den Wirtschaftswissenschaften befasst du dich zunächst mit den Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre, um dann tiefer in spezialisierte Gebiete einzusteigen. Das können Finanzierung und Rechnungswesen, Marketing oder Investition und Finanzierung sein.

Abgerundet wird das Studium durch rechtswissenschaftliche Kurse. Im späteren Verlauf kannst du dich gemäß deinen Berufswünschen spezialisieren und beispielweise Kurse in Richtung Krankenhausmanagement, Praxismanagement oder Pflegemanagement wählen.

Übliche Module im Gesundheitsmanagement Studium

  • Gesundheitsindustrie und Innovation
  • Gesundheitspsychologie
  • Qualitätsmanagement
  • Recht im Gesundheitswesen

Mögliche Schwerpunkte

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsökonomie
  • Krankenhausmanagement
  • Pflegemanagement
  • Praxismanagement

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Berufsausbildung in einem relevanten Bereich
  • evtl. Vorpraktikum

Persönlich:

  • Gespür für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Organisationstalent
  • Fähigkeit zum strategischen Denken
  • Einfühlungsvermögen

Numerus Clausus

Der NC spielt in Gesundheitsmanagement eher eine untergeordnete Rolle. Zwar gibt es einige staatliche Hochschulen, an denen der Studiengang zulassungsbeschränkt ist und der NC im Zweier- oder Dreier-Bereich liegt. Allerdings hat die Mehrzahl der Hochschulen keinen NC.

Darüber hinaus bieten viele staatliche Hochschulen auch die Möglichkeit, Gesundheitsmanagement zu studieren, wenn du kein Abi hast. Private Hochschulen haben ohnehin andere Bewerbungsverfahren, bei denen der NC nicht so wichtig ist.

NC-Beispiele für Gesundheitsmanagement

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Gesundheitsmanagement herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Uni Köln

Gesundheitsökonomie

Wintersemester 2017/2018

2,2

8

Uni Wuppertal

Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement

Wintersemester 2017/2018

2,3

7

Hochschule RheinMain

Gesundheitsökonomie

Sommersemester 2017

kein

-

Hochschule Zittau/Görlitz

Management im Gesundheitswesen

Wintersemester 2016/2017

3,3

3

HAW Hamburg

Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung und Management

Wintersemester 2016/2017

kein

-

Bewerbung

Wenn du keine Hochschulzugangsberechtigung hast, musst du an staatlichen Hochschulen deine berufliche Eignung nachweisen, entweder durch Berufserfahrung oder einen Ausbildungsabschluss.

An privaten Hochschulen kommen unterschiedliche Bewerbungsverfahren zum Einsatz, die Motivationsschreiben und Auswahlgespräche einschließen können.

Möchtest du dual studieren, musst du dich bei der Stelle bewerben, die den Ausbildungsteil deines Studiums übernimmt. Dazu ist eine normale Bewerbungsmappe mit Lebenslauf, Nachweisen und Zeugnissen sowie ein Motivationsschreiben erforderlich.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Mit einem Abschluss in Gesundheitsmanagement kannst du überall da arbeiten, wo sich Gesundheit und Wirtschaft überschneiden. Klassische Arbeitgeber sind Krankenhäuser und Praxen, Alten- und Pflegeheime und öffentliche wie private Krankenversicherungen. Allerdings gibt es auch in Betrieben und Unternehmen immer mehr Bedarf an Gesundheitsmanagern. Im öffentlichen wie im privaten Sektor kannst du in verschiedensten Management-Positionen arbeiten: Personalmanagement, Kundenmanagement, Qualitätsmanagement, Controlling, als Analytiker, Beschaffung oder Strategie und Entwicklung. Auch eine Tätigkeit in der Wissenschaft und Forschung ist denkbar. Prinzipiell sind deine Berufsaussichten im Gesundheitswesen gut und deine Betätigungsfelder vielseitig.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fallmanagement bei Krankenversicherungen
  • Kaufmännische Leitung in Praxen
  • Marketing und Kommunikation für private Altenheime
  • Pflegemanagement in Krankenhäusern
Eine Gruppe von Angestellten im medizinischen Bereich sitzt um einen Tisch herum.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Man kann allerdings sagen, das Gesundheitsmanager schätzungsweise durchschnittlich zwischen 2.000 und 3.000 Euro brutto im Monat verdienen. In der Spitze und je nach Branche können es jedoch auch bis zu 8.000 Euro sein.

Gehaltsbeispiele für Gesundheitsmanagement

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Gesundheitsmanagement

Gesundheitswesen

23, weiblich

2.087 Euro

Projektleitung Gesundheitsmanagement

Touristik, Freizeit

26, weiblich

2.161 Euro

Unternehmensberatung Gesundheitsmanagement

Gesundheitswesen

26, weiblich

2.929 Euro

Unternehmensberatung Gesundheitsmanagement

Unternehmensberatung

32, männlich

2.776 Euro

Beratung Gesundheitsmanagement

Versicherungem

33, weiblich

3.997 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Gesundheitsmanagement

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Business Administration (M.B.A.)

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium Gesundheitsmanagement
  • abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich

Persönlich:

  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe
  • Strategiebewusstsein
  • Organisationstalent
  • Einfühlungsvermögen

Im Master Gesundheitsmanagement hast du die Chance, dich weiter in den Bereichen zu spezialisieren, die dich besonders interessieren. Insbesondere wenn du im späteren Berufsleben Führungspositionen anstrebst, empfiehlt es sich, auch den Master zu studieren.

Einige Pflegekräfte sitzen zusammen

Ausführliche Infos

Dich spricht der Studiengang Gesundheitsmanagement an? Dann findest du in unserem großen Onlineportal Gesundheit-studieren.com noch ausführlichere Infos und die passenden Hochschulen, um die richtige Entscheidung für dein Studium zu treffen:

Weitere Infos zum Gesundheitsmanagement Studium

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de