Versicherung Studium

Du willst BWL studieren, bist aber noch auf der Suche nach der passenden Spezialisierung? Du möchtest in einem vielseitigen und krisensicheren Gebiet arbeiten, in dem du exzellente Berufs- und Karrieremöglichkeiten hast? Dann ist das Versicherung Studium eine gute Option für dich!

Allgemeine Infos zum Versicherung Studium

Vom Auto über den Brandschutz bis zur Gesundheit – versichern kann man alles. Deswegen bietet das Studium dir nach einer gründlichen allgemeinbetriebswirtschaftlichen Ausbildung auch verschiedenste versicherungsspezifische Inhalte. So wirst du dafür ausgebildet in unterschiedlichen Feldern zu arbeiten, ganz gleich ob für private Kunden oder Unternehmen.

Das Studium Versicherung wird dabei häufig dual angeboten, also als Mischung aus Hochschulstudium und Ausbildung. Hier die Praxisnähe dann besonders groß, aber auch in Vollzeit-Studiengängen wird darauf geachtet, Zeit für Praktika einzuräumen.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Arts (B.A.) oder
  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Studieninhalte

Die Inhalte des Studiums Versicherung setzen sich aus allgemeiner BWL, Versicherungsbetriebslehre, Managementlehre, Recht und Soft Skills zusammen. Außerdem werden oft Fremdsprachen- und IT-Kurse angeboten, sind aber nicht verpflichtend.

Konkret wirst du im Grundstudium Kurse zu Mathematik und Statistik, Rechnungswesen, VWL, Wirtschafts- und Versicherungsrecht belegen.
Im Hauptstudium in der zweiten Hälfte deines Studiengangs kannst du dich dann je nach Hochschule unterschiedlich spezialisieren. Manche bieten verschiedene Kompetenzen, z. B. einen Fokus auf Digitalisierung, andere Hochschulen, besonders in einem allgemeiner gehaltenen Studium, bieten die Möglichkeit, dich auf Versicherungszweige oder -funktionen zu spezialisieren.

Da die Studiengänge hinsichtlich der Schwerpunktlegung teils sehr unterschiedlich aufgebaut sind, lohnt es sich, Modulpläne zu vergleichen, bevor du dich bewirbst.

Übliche Module im Versicherung Studium

  • Mathematik/Statistik
  • Rechnungswesen
  • VWL
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Risikomanagement

Mögliche Schwerpunkte

  • Haftpflicht-, Unfall-, Kraftfahrt- und Rechtsschutzversicherung
  • Krankenversicherung
  • Versicherungsmarketing
  • Versicherungsmathematik
  • Internationales Versicherungswesen

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine gleichwertige berufliche Qualifikation
  • evtl. ein Vorpraktikum
  • evtl. Berufserfahrung

Persönlich:

  • Mathematisches Verständnis
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen

Numerus Clausus

Die meisten Versicherung Studiengänge sind zulassungsfrei und wenn es Zulassungsbeschränkungen gibt, liegen die meistens im Dreier-Bereich. Allerdings gibt es oft andere Voraussetzungen für das Studium, wie Praxiserfahrung oder das Bestehen einer Eignungsprüfung.

Da die Bewerbungsverfahren von Hochschule zu Hochschule anders strukturiert sind, informierst du dich am besten direkt bei deiner favorisierten Hochschule darüber, wie du dich bei ihr bewerben kannst.

NC-Beispiele für ein Studium im Bereich Versicherung

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für das Versicherung Studium herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

FH Dortmund

Versicherungswirtschaft

Wintersemester 2017/2018

kein

-

Uni Düsseldorf

Finanz- und Versicherungsmathematik

Wintersemester 2017/2018

2,4

3

LMU München

Insurance and Risk Management

Wintersemester 2017/2018

kein

-

Hochschule RheinMain

Versicherungs- und Finanzwirtschaft

Sommersemester 2017

kein

-

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung

Wintersemester 2016/2017

kein

-

Bewerbung

Wenn du Versicherung dual studieren möchtest, läuft die Bewerbung zumeist über das Unternehmen, bei dem du die Ausbildung machst. Dort bewirbst du dich mit einer Bewerbungsmappe mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Nachweisen. Je nach Größe des Unternehmens kann es sein, dass du einen überdurchschnittlich guten Schulabschluss brauchst, um eine Chance zu haben.

Für Vollzeit-Studiengänge kann es sein, dass du ein Vorpraktikum absolvieren oder anderweitige Berufserfahrung nachweisen musst. Auch eine Eignungsprüfung kann Teil des Prozesses sein. Am besten informierst du dich direkt auf der Homepage der Hochschule über die jeweiligen Bewerbungsverfahren und -anforderungen.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Mit einem Abschluss in Versicherung hast du sehr gute Berufschancen. In einem Versicherungsunternehmen kannst du je nach deinen Studienschwerpunkten in allen möglichen Abteilungen, wie Vertrieb, Marketing, Produktentwicklung, Controlling, Risikomanagement, Anlagemanagement oder auch IT, arbeiten.

Abgesehen von Versicherern kannst du aber auch in der Beratung, bei Maklern oder in Wirtschaftsprüfgesellschaften unterkommen.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Versicherer
  • Versicherungsberatung
  • Versicherungsmakler
  • Wirtschaftsprüfgesellschaften
Ein junger Mann und eine junge Frau schütteln Hände, während ein zweiter Mann dabei steht.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Auch wenn du in vielen Unternehmen wohl zunächst als Trainee eingesetzt wirst, verdienst du mit deinem Abschluss von Anfang an vergleichsweise gut. Knapp 3.000 Euro brutto im Monat sind drin und mit steigender Berufserfahrung können es auch schnell bis zu 6.000 Euro sein. Absolute Spitzenverdiener sind übrigens die Versicherungsmathematiker.

Gehaltsbeispiele im Bereich Versicherung

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Versicherungsmakler

Versicherungen

23, männlich

2.636 Euro

Versicherungsmaklerin

Immobilien

25, weiblich

2.988 Euro

Analystin

Unternehmensberatung

28, weiblich

4.271 Euro

Underwriter

Versicherungen

29, männlich

3.320 Euro

Teamleitung

Versicherungen

32, weiblich

2.540 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Versicherung

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Arts (M.A.) oder
  • Master of Science (M.Sc.)

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium mit betriebswirtschaftlichem oder wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt
  • evtl. bestimmte Bachelornote

Persönlich:

  • Mathematisches Verständnis
  • Interesse für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen

Im Master kannst du dein berufliches Profil schärfen und wirst für Unternehmen für Führungsaufgaben interessant. Die Masterstudiengänge Versicherung legen ihren Fokus zumeist darauf, dich dazu zu befähigen, bereichsübergreifend und strategisch zu denken.

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de