Banking & Finance Studium

Es geht dir nicht nur darum, Geld auszugeben, sondern du interessierst dich auch für die Hintergründe und Zusammenhänge des Finanzwesens? Du möchtest gerne Teil der Finanzwirtschaft sein? Dann könnte der Bachelor Banking & Finance der richtige Studiengang für dich sein. Hier erfährst du alle Infos über Studieninhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven!

Allgemeine Infos zum Banking & Finance Studium

Dieser Studiengang wird besonders häufig als Masterstudium angeboten, und eignet sich dadurch optimal als Spezialisierung nach einem generalistischen BWL-Bachelorstudium. Aber auch wenn du schon im Bachelorstudium die Finanzrichtung einschlagen möchtest, gibt es genügend Angebote: sowohl als duales Studium, berufsbegleitend und natürlich auch als klassisches Vollzeitstudium.

Unser Tipp: Falls du bei deiner Recherche nicht sofort fündig wirst, informiere dich auch unter verwandten Studiengängen, z. B. Banking & Management, Banking & Sales oder auch Insurance & Banking. Die Inhalte dieser Studiengänge sind oft ähnlich bzw. sogar gleich. Am besten vergleichst du die unterschiedlichen Studienverlaufspläne, um dir ein genaues Bild über die Studieninhalte zu verschaffen.

Taschenrechner und Unterlagen auf einem Tisch ausgebreitet

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-7 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • je nach Hochschule Auslandssemester und/oder Praxissemester möglich
  • gibt einige englischsprachige Studienangebote

Passende Hochschulen finden

Studenten machen sich Notizen

Dich spricht der Studiengang Banking & Finance an? Du bist auf der Suche nach der passenden Hochschule für dein Studium? Dann schau doch mal auf unserem Partnerportal BWL-studieren.com vorbei. Hier findest nicht nur weitere Infos zum Wirtschaftsstudium, sondern auch die passenden Hochschulen.

Hochschulen finden

Studieninhalte

Das Banking & Finance Bachelorstudium vermittelt dir das betriebswirtschaftliche Hintergrundwissen sowie die nötigen fachspezifischen Kenntnisse über die Finanzwirtschaft, das Kreditgeschäft und das Bankwesen. So erlangst du u. a. die Fähigkeit, finanzwirtschaftliche Analysen aufzustellen und Unternehmen zu analysieren und zu bewerten. Dazu nehmen (Wirtschafts-)Mathematik und Statistik einen großen Teil der Studieninhalte ein. Wenn du dich für diesen Studiengang entscheidest, solltest du also keine Angst vor Zahlen haben und dich gerne mit großen Summen und abstrakten Formeln beschäftigen. Grundsätzlich gehört Banking & Finance zu den anspruchsvolleren Studiengängen, da viele Inhalte eher abstrakt und sehr theoretisch sind.

Übliche Module im Banking & Finance Studium

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Bankbetriebslehre
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Quantitative Methoden
  • Wirtschaftsrecht
  • Bilanzanalyse

Mögliche Schwerpunkte

  • Kapitalmarkt
  • Unternehmensanalyse
  • Immobilienfinanzierung
  • Bankmarketing
  • Finanzmarktkommunikation

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Nachweis über bestimmte Fremdsprachenkenntnisse

Persönlich:

  • Ausgeprägtes Interesse am Banken- und Finanzwesen
  • Gutes Zahlenverständnis
  • Strategisches und unternehmerisches Denken

Numerus Clausus

Das Banking & Finance Bachelorstudium wird häufig von privaten Hochschulen angeboten, die keinen Numerus Clausus bei der Auswahl ihrer Studierenden berücksichtigen, sondern eigene Auswahlverfahren einsetzen.
Zudem wirst du Banking & Finance auch vermehrt als duales Studium finden. Dabei kommt in der Regel ebenfalls kein NC zum Tragen, da du dich normalerweise zuerst beim Unternehmen bewirbst. Allerdings achten die Unternehmen, bei denen du dich bewirbst, im Regelfall ebenfalls auf deinen Notendurchschnitt, mit schlechten Noten im Zeugnis stehen deine Chancen also auch ohne NC eher schlecht.

NC-Beispiele für Banking & Finance

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für den Studiengang Banking & Finance herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

TH Köln

Banking & Finance

Wintersemester 2017/2018

2,4

6

Berufsakademie für Bankwirtschaft

Banking & Finance (dual)

--

Kein NC, aber ein guter Notendurchschnitt (mind. 2,5) erhöht die Chance für ein Bewerbungsgespräch bei einer Bank

--

Bewerbung

Banking & Finance wird hauptsächlich an privaten und dualen Hochschulen angeboten, dort kann der Bewerbungsablauf immer etwas variieren im Vergleich zu staatlichen Hochschulen. Für genaue Infos fragst du am besten direkt bei der jeweiligen Hochschule nach, denn private Anbieter setzen oft auf ein hochschulinternes Verfahren, zu dem häufig ein Eignungstest und in der Regel ein persönliches Bewerbungsgespräch gehören.
Auch die geforderten Unterlagen können variieren, je nachdem ob der Studiengang in Englisch angeboten wird und daher ein bestimmtes Sprachniveau nachgewiesen werden muss.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Du legst dich mit einem Studium im Bereich Banking & Finance relativ fest in Bezug auf die Branche. Denn natürlich wirst du mit deinem Studium hauptsächlich auf einen Einsatz im Bereich Banken bzw. Finanzwirtschaft vorbereitet. Aber auch in Versicherungen und Immobilienverwaltungen finden sich Einsatzgebiete für Absolventen. Da das Studium relativ anspruchsvoll ist, werden gute Leute immer gesucht, denn es reicht nicht, gut mit Zahlen umgehen zu können. Gerade im Bereich Finanzberatung ist auch ein hohes Maß an Empathie, Kommunikationsstärke und Vertrauenswürdigkeit gefragt.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Risikomanagement
  • Finanzberater
  • Fondsmanager
  • Banken
  • Versicherungen
  • Immobilien

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Aber mit einem Studienabschluss in Banking & Finance musst du dir aller Voraussicht nach keine Gedanken um dein Gehalt machen, denn schon dein Einstiegsgehalt (selten unter 2.500 Euro, normalerweise mehr) wird in der Regel höher ausfallen als in den meisten anderen Branchen. Und wenn du deinen Job gut machst, ist die Skala nach oben hin nahezu offen.

Gehaltsbeispiele im Bereich Banking & Finance

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Beraterin Private Banking mit Führungserfahrung

Banken

26, männlich

6.290 Euro

Vermögensberatung in der Bank | Private Banking

Banken

28, männlich

4.352 Euro

Individualkundenbetreuung, Private Banking, Vermögensberatung in der Bank | Electronic Banking

Banken

30, männlich

2.832 Euro

Finanzberater Privatkundengeschäft

Banken

27, männlich

3.904 Euro

Risikomanagement

Finanzdienstleistung

27, männlich

4.684 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Banking & Finance

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss: je nach Hochschule und Schwerpunkt

  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)

Besonderheiten: wird häufig als berufsbegleitendes Studium angeboten

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium mit fachverwandtem Schwerpunkt
  • evtl. bestimmte Bachelornote
  • evtl. Zertifikat über bestimmtes Englischniveau (z. B. Stufe B2)
  • evtl. Auswahltest/-gespräch

Persönlich:

  • Interesse an Finanzwesen, Kreditgeschäft, Bankgeschäften
  • Strategisches und analytisches Denken
  • Kommunikationstalent

Banking & Finance ist ein typischer Masterstudiengang, da es eine passende Spezialisierung für das eher generalistisch gehaltene BWL-Bachelorstudium ist. Du wirst also verschiedene Angebote finden, falls du dich für einen Master interessierst. Allerdings sind viele davon berufsbegleitend.

Neben der Vertiefung deiner vorhandenen BWL-Kenntnisse geht es im Master Banking & Finance vor allem um branchen- und fachspezifische Inhalte, z. B. Corporate Finance, Real Estate, Bankenbilanzierung, Finanzderivate etc. Das Banking & Finance Masterstudium ist also das volle Paket Zahlen und Finanzen!

Banking & Finance im Fernstudium

Du stehst bereits mitten im Berufsleben und möchtest dich aber neben dem Job mit einem Banking & Finance Studium weiterbilden? Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten Banking & Finance auch im Fernstudium zu absolvieren. Auf unserem Partnerportal Studieren-berufsbegleitend.de findest du alle Infos zum Banking & Finance Fernstudium.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,50 /5 (Abstimmungen: 6)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de