Auswahlverfahren

Ein Auswahlverfahren ist darauf ausgelegt, die besten Bewerber für Studienplätze zu finden und diese zuzulassen. Die Auswahlkriterien sind dabei vom Land und der jeweiligen Hochschule festgelegt und dementsprechend gibt es je nach Land und Hochschule, aber auch je nach Studiengang verschiedene Anforderungen an die Studenten.

Der Großteil der Hochschulen verlangt zwar Abitur, jedoch kann es weitere Kriterien geben, wie die Note des Abiturzeugnisses in einem studienrelevanten Fach oder die Ergebnisse eines fachbezogenen Studierfähigkeitstests. Ebenfalls mögliche Anforderungen sind Auswahlgespräche oder eine einschlägige, berufliche Ausbildung.

Studiengänge, die besondere Begabungen erfordern, wie Sprachkenntnisse, künstlerisches Talent oder sportliche Fähigkeiten, erfordern Eignungsprüfungen und Sprachtests vor der Zulassung zum Studiengang. Ein weiterer Teil der Studienplätze wird über die Anzahl der Wartesemester vergeben.

Falls du dir Gedanken um deine Abinote machst und dich (noch) besser vorbereiten möchtest, findest du auf dem Portal ErsteNachhilfe* Nachhilfelehrer/innen für (fast) alle Fächer.

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und/oder darüber einen Vertrag, Kauf, eine Registrierung oder ähnliches abschließt, bekommen wir eine Provision.

Zurück zur Übersicht

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Die nächsten Artikel:

Bachelor BAföG Bildungskredit
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de