Politikwissenschaft Studium

Wie funktioniert Politik? Wie beeinflusst sie unser Alltagsleben? Und wie macht man gute Politik? Wenn du dich für diese Fragen interessierst, dann ist ein Politikwissenschaft Studium die richtige Wahl für dich. Hier befasst du dich damit, wie Politik gesellschaftliche Fragen behandelt, es augenblicklich tut und wie sie es in Zukunft erfolgreich schaffen kann.

Allgemeine Infos zum Politikwissenschaft Studium

Die Politikwissenschaft befasst sich mit politischen Akteuren, Prozessen, Systemen und ihrem Zusammenspiel. Dabei beleuchtet sie sowohl die regionale und nationale als auch die internationale Politik. Das Studium ist dabei wissenschaftlich-theoretisch, aber oft ist trotzdem ein Praktikum vorgesehen. Dieses ist besonders für die Berufsorientierung wichtig, denn auch wenn Politikwissenschaft dir viele interessante Einblicke bietet und wichtige Kompetenzen an die Hand gibt, liegt es letztlich an dir selbst, beruflich etwas aus dem Studium zu machen.

Wenn du dich für Politik interessierst und dieses Interesse für eine berufliche Laufbahn nutzen willst, ist Politikwissenschaft aber ein guter Startpunkt. Du kannst Politikwissenschaft sowohl auf Lehramt als auch fachwissenschaftlich studieren.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Studieninhalte

Ein wichtiger Teil des Politikwissenschaft Studiums, insbesondere zu Beginn, ist die Methodik. Hier lernst du Sozialforschung und Statistik, die unerlässlich sind, um den Einfluss von politischen Maßnahmen zu verstehen. Inhaltlich spaltet sich das Politikwissenschaft Studium in die Bereiche politische Theorie, politische Soziologie, Politikfeldanalyse und internationale und europäische Politik. Einige dieser Bereiche kannst du später im Studium in der Schwerpunktlegung dann noch vertiefen.

Was für Seminare genau angeboten werden, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Je nach dem ob du dich für Friedens- und Konfliktforschung, europäische Integration oder doch eher heimische Politik interessiert, bieten sich unterschiedliche Hochschulen für dich an. Deshalb solltest du vor deiner Bewerbung unbedingt die Modulpläne der verschiedenen Hochschulen vergleichen.

Übliche Module im Politikwissenschaft Studium

  • Vergleichende Politikwissenschaft
  • Politische Systeme
  • Geschichte internationaler Beziehungen
  • Politisches System der BRD
  • Vergleichende Regierungslehre

Mögliche Schwerpunkte

  • Internationale und europäische Politik
  • Regionale Politikanalyse
  • Politische Theorie
  • Politische Soziologie
  • Recht und Philosophie

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation

Persönlich:

  • Interesse an Politik und Gesellschaft
  • Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

Numerus Clausus

Der NC für Politikwissenschaft ist sehr schwankend. An beliebten Standorten, beispielsweise in Berlin, kann der NC im Einser-Bereich liegen. Meistens ist der NC aber im Zweier-, manchmal auch im Dreier-Bereich. Es gibt aber auch zulassungsfreie Alternativen. Wenn du allerdings auf Lehramt studieren möchtest, kommst du um einen NC normalerweise nicht herum.

NC-Beispiele für Politikwissenschaft

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Politikwissenschaft herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

FU Berlin

Politikwissenschaft

Wintersemester 2017/2018

1,1

6

Uni Duisburg-Essen

Politikwissenschaft

Wintersemester 2017/2018

kein

-

Uni Göttingen

Politikwissenschaft

Wintersemester 2017/2018

kein

-

Uni Wuppertal

Politikwissenschaft

Wintersemester 2017/2018

2,7

2

Uni Bremen

Politikwissenschaft (Lehramt)

Wintersemester 2016/2017

2,0

6

Bewerbung

Da Politikwissenschaft ausschließlich an staatlichen Hochschulen angeboten wird, musst du abgesehen vom NC zumeist keine Bewerbungskriterien erfüllen.

Bundestag

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Wenn du auf Lehramt studierst, ist dein beruflicher Werdegang im Bildungswesen natürlich schon relativ vorgezeichnet. Aber auch wenn du fachwissenschaftlich studiert hast, kannst du in die Bildung gehen, allerdings eher in die Erwachsenenbildung oder die universitäre Lehre. Viele Politikwissenschaftler sind auch in der öffentlichen Verwaltung angestellt.

In der Politik selbst kannst du ebenfalls Arbeit finden: Sowohl bei nationalen als auch bei internationalen Institutionen, bei Parteien, politischen Stiftungen, Gewerkschaften oder Verbänden. Der Journalismus sowie Rundfunk und Fernsehen sind ebenfalls Optionen, allerdings auch sehr umkämpft. Karriereoptionen finden sich auch im Bereich Kommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das nicht nur bei Agenturen für politische Kommunikation.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Öffentliche Verwaltung
  • Politische Institutionen oder Parteien
  • PR-Agenturen im Bereich politischer Kommunikation
  • Nichtregierungsorganisationen
  • Politischer Journalismus
Zwei Personen reden über etwas, das sie auf einem Computerbildschirm sehen.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick. Das gilt insbesondere für Politikwissenschaftler, da sie in einer ungewöhnlichen Vielzahl von Branchen tätig sind.

Gehaltsbeispiele für Politikwissenschaft

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Politikwissenschaftlerin

Verbände

28, weiblich

2.109 Euro

Politikwissenschaftler

Öffentliche Verwaltung, Behörden

28, männlich

3.589 Euro

Politikwissenschaftler

Öffentliche Verwaltung, Behörden

28, männlich

4.050 Euro

Politikwissenschaftlerin

Bildungsinstitutionen

30, weiblich

3.618 Euro

Politikwissenschaftler

Forschungsinstitutionen

31, weiblich

4.127 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Politikwissenschaft

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Abschluss:

  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Education (M.Ed.)

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium Politikwissenschaft oder
  • abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich
  • evtl. eine Mindestnote im Bachelor von 2,5 bis 3,0

Persönlich:

  • Interesse an Politik und Gesellschaft
  • Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

Im Master kannst du dich fachlich entweder weiter breiter aufstellen und zum Allrounder in der Politikwissenschaft werden oder du entscheidest dich für einen Schwerpunktbereich und wirst zum Experten. Wenn du später wissenschaftlich arbeiten möchtest, ist der Master und die anschließende Promotion unerlässlich.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de