Kulturwissenschaft Studium

Kultur ist alles, was vom Menschen geschaffen wird. Du interessierst dich dafür, wie Kulturen funktionieren, wie du sie durch ihre Geschichte und Kunst verstehen und wie du dieses Wissen in hochaktuellen Fragen anwenden kannst? Dann bist du wie geschaffen für das Kulturwissenschaft Studium! Hier findest du alle Informationen über Studieninhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven!

Allgemeine Infos zum Kulturwissenschaft Studium

Kulturwissenschaft versteht Kulturen durch ihre Kunst, Medien, Sprache und Geschichte. Deswegen kommt das Kulturwissenschaft Studium auch mit einer Vielzahl von möglichen Schwerpunkten daher: Literatur, Archäologie, Kommunikation etc. In Deutschland ist der Kulturraum, der behandelt wird, zumeist das Europa der Antike bis zur Gegenwart. Dabei setzt du dich auch mit Fragen aus unserer Alltagserfahrung auseinander, zum Beispiel zu den Themen Migration und Konsumkulturen. Das Studium ist wissenschaftlich, was bedeutet, dass viel Theorie auf dich zukommt. Trotzdem gibt es meistens die Möglichkeit, Praktika zu absolvieren und anrechnen zu lassen.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Studieninhalte

Am Anfang des Kulturwissenschaft Studium kommen Einführungen in wissenschaftliche Methoden, Arbeits- und Präsentationstechniken sowie Grundlagenkurse der wichtigsten kulturtheoretischen Ansätze auf dich zu. Danach steigst du in konkrete Felder der Kulturwissenschaft (z. B. Religion, Medien, Sprache) ein. Du setzt dich hier kulturellen Produkten, wie Literatur, Film oder Bauwerken, und kulturellen Praktiken, wie Kommunikationsarten, Ritualen oder Politik, auseinander.

Die theoretischen Ansätze dabei können klassische deutsche Kulturwissenschaft, Medientheorie, Genderforschung und vieles mehr einschließen. Du merkst also schon, dass der Studiengang sehr facettenreich und von Uni zu Uni unterschiedlich gestaltet ist. Bevor du dich irgendwo bewirbst, solltest du dich gründlich über die Studieninhalte informieren, um sicherzugehen, dass du auch studieren kannst, was dich interessiert.

Übliche Module im Kulturwissenschaft Studium

  • Ethnologie
  • Sprache, Medien und Kultur
  • Wissenskulturen
  • Politik & Wirtschaft
  • Kulturvergleich & Interkulturalität

Mögliche Schwerpunkte

  • Kulturmanagement
  • Kommunikations- und Medienwissenschaft
  • Lokalstudien
  • Bildkulturen
  • Religiöse Praktiken

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • Englischkenntnisse
  • Evtl. weitere Fremdsprachenkenntnisse

Persönlich:

  • Freude am Schreiben und Lesen
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu verstehen

Numerus Clausus

Da Kulturwissenschaft ausschließlich an Universitäten angeboten wird, ist der NC meist die einzige Hürde auf deinem Weg zur Einschreibung. An den meisten Unis liegt er im oberen Einser-Bereich oder unteren Zweier-Bereich. Sollte dein Abi dafür nicht ganz ausreichen, gibt es aber auch einige zulassungsfreie Alternativen.

NC-Beispiele für Kulturwissenschaft

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Kulturwissenschaft herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Humboldt-Universität Berlin

Kulturwissenschaft

Wintersemester 2017/2018

2,1

5

Uni Leipzig

Kulturwissenschaften

Wintersemester 2017/2018

1,9

10

Uni Bremen

Kulturwissenschaft

Wintersemester 2016/2017

Hauptfach: 2,2 | Nebenfach: 2,4

Hauptfach und Nebenfach: 6

Uni Hildesheim

Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

Wintersemester 2016/2017

kein

-

Uni Potsdam

Kulturwissenschaft

Wintersemester 2015/2016

1,8

10

Bewerbung

Auch wenn der NC der wichtigste Faktor für die Zulassung ist, kannst du an einigen Unis auch Pluspunkte sammeln, wenn du etwas Berufserfahrung, beispielweise durch ein Praktikum oder Freiwilliges Kulturelles Jahr, vorzuweisen hast.

Sprachkenntnisse in Englisch und einer weiteren, zumeist modernen, Fremdsprache sind ebenfalls wichtig. Solltest du diese zu Beginn des Studiums noch nicht nachweisen können, kannst du sie aber auch bis zur Anmeldung der Bachelorprüfung nachholen.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Als Kulturwissenschaftler hängen deine beruflichen Perspektiven ganz von deinem Engagement ab. Am besten schärfst du bereits während deines Studiums dein berufliches Profil. Dies kannst du durch Minijobs und Praktika schaffen. Prinzipiell gibt es zahlreiche mögliche Bereiche, in denen du das Wissen und die Fähigkeiten aus dem Studium anwenden kannst:

  • Medien (Social Media, Presse, Rundfunk, Fernsehen),
  • Kultur (Museen, Kultur- und Eventmanagement, Denkmalpflege),
  • Werbung und Marketing,
  • Tourismus und Reisen,
  • öffentliche Verwaltung (z. B. im Bereich Migration und Integration),
  • internationale Organisationen,
  • Verlage etc.

Wenn du gerne wissenschaftlich arbeitest und gute Noten hast, kannst du auch in der universitären Forschung und Lehre arbeiten.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Journalismus
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing von kulturellen Einrichtungen
  • Internationale Organisationen oder NGOs
  • Erwachsenenbildung
  • Forschung und Wissenschaft
Eine Gruppe von Personen diskutiert etwas in einem Büroraum.

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Gehaltsbeispiele für Kulturwissenschaft

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Projektmanagement Kultur

Verbände

28, weiblich

1.603 Euro

Referent Kultur

IT-Systemhäuser

30, weiblich

4.258 Euro

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Medien, Presse

30, weiblich

1.931 Euro

Assistenz der Geschäftsführung

Kultur

32, weiblich

3.465 Euro

Kulturmanagement

Kultur

35, weiblich

2.297 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Kulturwissenschaft

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form: Vollzeit

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Wegweiser mit Schildern mit verschiedenen Ländernamen

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium Kulturwissenschaft oder
  • abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich
  • evtl. bestimmte Bachelornote
  • evtl. Nachweis über bestimmtes Englischniveau (meisten Stufe B2)
  • evtl. Nachweis über Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache (A2)

Persönlich:

  • Freude an Textarbeit
  • Fähigkeit zum vernetzten Denken

Der Master dient der Verfeinerung deiner Fähigkeiten und Kenntnisse. Zu diesem Zweck kannst du entweder im allgemein gehaltenen Kulturwissenschaft Studienfach bleiben und deine Schwerpunkte selbst wählen oder du entscheidest dich für einen Studiengang mit Spezialisierung. Hier gibt es von Osteuropäische Kulturen über Medienwissenschaft zu Komparatistik viele Möglichkeiten.

War dieser Text hilfreich für dich?

3,80 /5 (Abstimmungen: 5)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de