Biotechnologie Studium

Was haben Waschmittel, Vanillin und chlorfreies Papier gemeinsam? Sie alle sind Produkte, die mithilfe biotechnologischer Verfahren hergestellt werden. Du möchtest in diesem faszinierenden Feld arbeiten und suchst die optimale Ausbildung dazu? Dann ist das Biotechnologie Studium die richtige Wahl für dich! Informiere dich hier über Studieninhalte, Voraussetzungen und Berufsperspektiven!

Allgemeine Infos zum Biotechnologie Studium

Die Biotechnologie teilt sich in vier Bereiche: die medizinische (auch rote) Biotechnologie, die moderne Pflanzenzüchtung (grüne Biotechnologie), die Umwelttechnik (graue Biotechnologie) und der Ressourcen- und Umweltschutz in der chemischen Industrie (weiße Biotechnologie). Im Bachelorstudium werden dir die Grundlagen all dieser Bereiche beigebracht, sodass du später alle Möglichkeiten zur Spezialisierung hast. Dazu verbindet es Naturwissenschaft und Ingenieurswissenschaft miteinander. Das Biotechnologie Studium zeichnet sich durch große Praxisnähe und Kontaktpunkte mit der industriellen und wissenschaftlichen Biotechnologie aus.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Studieninhalte

Das Grundstudium, also die ersten drei bis vier Semester, der Biotechnologie fokussiert auf naturwissenschaftlichen Grundlagen. Hier kommen Mathe, Physik, Chemie, Biologie und Molekulare Zellbiologie auf dich zu. Im späteren Verlauf des Studiums, dem Hauptstudium, setzt du dich dann mit verschiedensten Bereichen der Biotechnologie selbst auseinander. Hier gibt es viele Überschneidungen zwischen den Hochschulen, zum Beispiel in Mikrobiologie, Verfahrens- sowie der Bioverfahrenstechnik, aber auch Unterschiede. Es kann sein, dass die Hochschulen zusätzlich noch informationstechnische Kurse anbieten oder erste Einblicke in die medizinische Biotechnologie. Auch wenn du selbst während des Studiums nicht besonders viele Wahlmöglichkeiten hast, lohnt es sich also, die Modulpläne der Hochschulen miteinander zu vergleichen, bevor du dich entscheidest, wo du hinmöchtest.

Übliche Module im Biotechnologie Studium

  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Bioanalytik
  • Mikrobiologie

Mögliche Schwerpunkte

  • Bioinformatik
  • Reaktionstechnik
  • Immunologie
  • Medizinische Biotechnologie
  • Gentechnik

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine gleichwertige berufliche Qualifikation

Persönlich:

  • Naturwissenschaftliches Interesse
  • Technisches Verständnis

Numerus Clausus

Das Studienfach Biotechnologie wird hauptsächlich an staatlichen Hochschulen angeboten, wo der NC als Zulassungsbeschränkung Gang und Gebe ist. An einigen besonders renommierten Hochschulen kann er auch schon mal im Einser-Bereich liegen. Aber keine Bange falls dein Abi dafür nicht gut genug war – es gibt auch Hochschulen, wo der NC im Zweier- oder Dreier-Bereich ist und solche, wo es gar keine Zulassungsbeschränkung gibt.

NC-Beispiele für Biotechnologie

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Biotechnologie herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

RWTH Aachen

Molekulare und Angewandte Biotechnologie

Wintersemester 2017/2018

1,4 (Los)

6

TU Berlin

Biotechnologie

Wintersemester 2017/2018

1,9

1

TU Dortmund

Bioingenieurwesen

Wintersemester 2017/2018

kein

-

HAW Hamburg

Biotechnologie

Sommersemester 2017

3,2

2

Hochschule Darmstadt

Biotechnologie

Wintersemester 2016/2017

2,2

2

Bewerbung

Abgesehen vom NC gibt es keine Zulassungskriterien

Zwei junge Frauen in Laborkitteln schauen in Mikroskope und machen sich Notizen an einem Schreibtisch

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Generell sind die Berufsaussichten für Biotechnologie Absolventen gut. Es gibt einige Industrien, die an Bewerbern mit deiner Expertise Interesse haben: die medizinische Industrie, die Pharmaindustrie, die Agrarbranche, der Energiesektor und die chemische Industrie. Hier kannst du natürlich in der Forschung und Entwicklung arbeiten, aber auch in der Analytik und Qualitätskontrolle, der Produktion und Technik oder etwas ungewöhnlicheren Bereichen wie Kundenservice, Vertrieb und Management. Abgesehen von der freien Wirtschaft kannst du dich aber auch in Forschungseinrichtungen und -instituten nach Jobs umsehen, sofern du nach dem Bachelor noch den Master machst und promovierst. Darüber hinaus gibt es noch Möglichkeiten in Labors, Kliniken und Behörden.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen in der Pharmazeutik
  • Futtermittelproduktion in der Agrarindustrie
  • Forschung in der Energiegewinnung
  • Chemische Verfahrensentwicklung
  • Öffentlicher Dienst
Junge Frau in Laborkittel betrachtet Proberöhrchen

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Gehaltsbeispiele für Biotechnologie

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Promotion Biotechnologie

Forschungsinstitute

28, weiblich

4.380 Euro

Entwicklungsingenieure

Chemie, Verfahrenstechnik

29, weiblich

3.888 Euro

Prozessingenieurin

Biotechnologie

29, weiblich

4.672 Euro

Chemielaborant

Biotechnologie

29, männlich

4.895 Euro

Laborleiter

Biotechnologie

32, männlich

5.732 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Biotechnologie

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)

Voraussetzungen

Formal:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium Biotechnologie oder
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich

Persönlich:

  • Naturwissenschaftliche Kenntnisse
  • Technische Fähigkeiten

Während der Bachelor recht einheitlich gestaltet ist und dir nicht besonders viel Freiraum gibt, um deine Interessen zu verfolgen, ist das Master Studium sehr viel freier. Hier kannst du dich beispielweise auf einen der vier Teilbereiche der Biotechnologie (rote, grüne, weiße oder graue Biotechnologie) festlegen. Viele Biotechnologie Studenten schließen auch noch die Promotion an den Master an.

Ausführliche Infos

Dich spricht der Studiengang Biotechnologie an? Dann findest du in unserem großen Onlineportal Ingenieurwesen-studieren.de noch ausführlichere Infos und die passenden Hochschulen, um die richtige Entscheidung für dein Studium zu treffen:

Mehr Infos zum Biotechnologiestudium

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de