Bauingenieurwesen Studium

Du bist begeistert von Bauwerken und dich fasziniert der Ablauf beim Bau von neuen Gebäuden oder wie Brücken, Straßen oder die Wasserversorgung am nachhaltigsten saniert werden? Dann ist das Bauingenieurwesen Studium eine gute Wahl. Wir haben alle Infos zum Studiengang für dich!

Allgemeine Infos zum Bauingenieurwesen Studium

Übertrieben gesagt, sieht es so aus, dass ohne Bauingenieure das Chaos in der Umwelt ausbricht: Bauplanung, Energiewirtschaft, Abwasserwirtschaft, Abfallwirtschaft – wo wird was gebaut und wie kann man das am besten umsetzen? Das sind die Fragen, mit denen sich Bauingenieure beschäftigen und sind damit für die unterschiedlichsten Bereiche des öffentlichen Lebens zuständig. Das macht das Studium auch so attraktiv, denn dein Weg ist nicht klar vorgezeichnet, du hast vielfältige Karrierechancen und kannst dich durch eigene Interessen und Schwerpunktlegungen im Studium auf einen Bereich spezialisieren.

Das Studium ist sehr praxis- und projektorientiert. So ist häufig ein Vorpraktikum verpflichtend, aber auch während des Studiums ist mindestens ein Praktikum vorgeschrieben. Zudem bearbeitest du schon im Studium verschiedene Projekte, sodass du früh mit praktischen Erfahrungen konfrontiert wirst.

Drei Bauingenieure schauen auf Bauplan

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-7 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Diplom

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • Praxisorientiert durch verschiedene Projektarbeiten im Studium
  • Häufig wird ein Pflichtpraktikum oder Praxissemester gefordert
  • Normalerweise werden Vorkurse in Mathematik angeboten

Studieninhalte

Grundsätzlich werden in den ersten 3 bis 4 Semestern die mathematischen, naturwissenschaftlichen, technischen sowie natürlich die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, bevor im sogenannten „Hauptstudium“ auf einige Teilaspekte vertieft eingegangen wird. Je nach Hochschule hast du auch die Möglichkeit, im Laufe des Studiums richtige Schwerpunkte zu wählen, nach denen sich dann dein Studienverlaufsplan richtet. Ansonsten hast du durch Wahlmodule die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte zu verfolgen.

Übliche Module im Bauingenieurwesen Studium

  • Mathematik
  • Mechanik
  • Vermessungswesen
  • Baustofftechnik
  • Statik und Tragwerkslehre
  • Baubetrieb/Bauverfahrenstechnik
  • Bauphysik/Baukonstruktionen

Mögliche Schwerpunkte

  • Baubetrieb
  • Geotechnik
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Verkehrswesen
  • Wasserwirtschaft

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. ein Vorpraktikum erforderlich

Persönlich:

  • Logisches Denken
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Talent bzw. Erfahrung vorteilhaft
  • Zahlenverständnis

Numerus Clausus

Du hast Glück: Es gibt viele Angebote für einen Bachelor in Bauingenieurwesen, die zulassungsfrei sind und daher keinen NC haben.

Aber auch die Studiengänge, die durch einen NC beschränkt sind, sind für Abiturienten mit einem durchschnittlichen Abischnitt erreichbar. Deinem Bauingenieurwesen Studium steht also nichts mehr im Weg.

NC-Beispiele für Bauingenieurwesen

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Bauingenieurwesen herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

FH Aachen

Bauingenieurwesen

Wintersemester 2017/18

Alle Bewerber zugelassen

--

TH Köln

Bauingenieurwesen

Wintersemester 2017/18

2,7 (nicht alle)

2 (nicht alle)

 

Ruhr-Uni Bochum

Bauingenieurwesen

Wintersemester 2017/18

zulassungsfrei

--

 

TU Dortmund

Bauingenieurwesen

Wintersemester 2016/17

2,8 (0)

2 (3,8)

 

HS Koblenz – RheinMosel Campus

Bauingenieurwesen

Wintersemester 2017/18

zulassungsfrei

--

 

Bewerbung

Der Bewerbungsablauf hängt davon ab, ob du dich bei einem zulassungsbeschränkten oder einem zulassungsfreien Studiengang bewirbst. Ist Bauingenieurwesen frei zugänglich, kannst du dich im Prinzip direkt einschreiben. Am besten informierst du dich dazu direkt auf der Webseite der Hochschule, wie der genaue Ablauf ist. Denn bei vielen Hochschulen ist der Studiengang zwar frei, allerdings wird häufig ein Vorpraktikum gefordert.

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen kannst du dich nicht direkt einschreiben, sondern musst dich vorher bei der Hochschule mit deinen Unterlagen bewerben. Bei einigen Anbietern verläuft die Auswahl über Hochschulstart.de, das bedeutet, du musst dich zentral beim Hochschulstart-System anmelden und bewerben. Alle Infos dazu bekommst du ebenfalls auf der Homepage der jeweiligen Hochschule.

Bei privaten Hochschulen kann das Auswahlverfahren noch einmal variieren, da es dort oft ein internes Verfahren gibt.

Zwei junge Menschen mit Warnschutzjacken sitzen in einem Büro

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Im Prinzip hast du mit einem Bauingenieurwesen Studium die freie Auswahl, denn Bauingenieure werden in vielen Bereichen im modernen Bauwesen gesucht. Und die Nachfrage wird auch in Zukunft nicht nachlassen. Denn ob klassische Planungstätigkeiten, Sachverständiger in verschiedenen Unternehmen oder Projektleiter bzw. Bauherr – das Studium bereitet dich auf die Übernahme der unterschiedlichsten Aufgaben vor.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Bauüberwachung
  • Planung, Konstruktion und Bauleitung
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Bauunternehmen (auch international)
  • Öffentlicher Dienst

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Rosige Aussichten für Absolventen eines Bauingenieurwesen Studiums – auch schon als Berufseinsteiger! Denn du kannst schon nach deinem Studium mit einem Einstiegsgehalt von 3.000-3.500 Euro rechnen. Und mit einem Masterabschluss und einigen Jahren Berufserfahrung ist die Skala nach oben offen.

Gehaltsbeispiele für Bauingenieurwesen

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Bauingenieur

Bildungsinstitutionen

26, männlich

3.278 Euro

Bauingenieur

Öffentliche Verwaltung, Behörden

31, männlich

3.552 Euro

Bauingenieur

Forschungsinstitute

32, männlich

5.230 Euro

Bauingenieur

Bau

33, männlich

6.080 Euro

Konstruktionsingenieur

Anlagenbau

25, männlich

3.452 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Bauingenieurwesen

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

Abschluss:

  • Master of Engineering (M.Eng.)
  • Master of Science (M.Sc.)

Besonderheiten:

  • praxisorientiertes Studium

Voraussetzungen

Formal:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium in fachverwandtem Studiengang
  • evtl. bestimmte Bachelornote (z. B. 3,0)
  • evtl. Eignungstest

Persönlich:

  • Spaß an technischen Zusammenhängen
  • Zahlenverständnis
  • Logisches Denken
Student sitzt mit Laptop und Taschenrechner an Schreibtisch und notiert sich etwas

Im Bauingenieurwesen Master werden die im Bachelor vermittelten Inhalte noch einmal vertieft. Dazu können je nach Hochschule weitere Schwerpunkte gewählt werden, die dich für deine Karriere auf bestimmte Bereiche spezialisieren. Welche Schwerpunkte zur Auswahl stehen, hängt von der jeweiligen Hochschule ab. Die Vertiefungsrichtungen können sehr unterschiedlich ausfallen, es lohnt sich also, die unterschiedlichen Studienverlaufspläne zu lesen. Ansonsten gibt es an manchen Hochschulen direkt einen spezialisierteren Masterstudiengang zu wählen, wenn dr Bauingenieurwesen zu allgemein ist.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de