Architektur Studium

Was macht Städte wie Bordeaux, Venedig und Barcelona schön? Warum rauben das Empire State Building, die Oper in Sydney oder der Louvre uns den Atem? Und am wichtigsten: Wie plant man solche Städte und wie baut man solche Gebäude? Wenn du dich für diese Fragen interessierst, bist im Architektur Studium richtig.

Allgemeine Infos zum Architektur Studium

Das Architektur Studium gibt dir alle nötigen Werkzeuge an die Hand, um Bauwerke und Städte planen und entwerfen zu können. Dabei verbindet das Studienfach Kreativität und Ingenieurwesen. Deswegen spaltet sich der Stundenplan in Design und Bautechnik. Es ist also wichtig, dass du sowohl eine technisch-naturwissenschaftliche Begabung als auch ein gewisses künstlerisches Talent mitbringst. Dass im Studium viel Wert auf praktische Erfahrung durch Projektarbeit und Praktika gelegt wird, kannst du dir wahrscheinlich denken. Darüber hinaus wirst du an vielen Hochschulen aber auch dazu ermutigt, einen Auslandsaufenthalt einzulegen, denn Architektur ist ein internationales Berufsfeld.

Hände zeichnen auf einem Bauplan

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten: An manchen Hochschulen kann Architektur auch noch auf Diplom studiert werden.

Passende Hochschulen finden

Dich spricht der Studiengang Architektur an? Du bist auf der Suche nach der passenden Hochschule für dein Architektur Studium? Dann schau doch mal auf unserem Partnerportal Ingenieurwesen-studieren.de vorbei, hier findest du nicht nur weitere Infos zum Architektur Studium, sondern auch die passenden Hochschulen gleich mit dazu.

Hochschulen finden

Studieninhalte

Das Architekturstudium unterscheidet sich im Wesentlichen in zwei Bereiche. In der Bautechnik belegst du Kurse wie Tragwerkslehre, Gebäudetechnik oder Baustoffkunde. Der zweiter Bereich dreht sich um das Entwerfen und Planen von Gebäude, Städten und Landschaften. Dazu bekommst du zunächst Einführungen in die Baugeschichte und Gebäudekunde. Du lernst außerdem deine Entwürfe manuell und digital zu zeichen und als Modelle zu präsentieren. Oft stehen noch Baumanagement und Baurecht auf dem Programm. Zu Beginn deines Studiums überwiegt die Theorie. Aber mit fortschreitender Studiendauer arbeitest du immer mehr praktisch, sowohl mit deinen Kommilitonen an Projekten als auch im Praktikum.

Übliche Module im Architektur Studium

  • Baugeschichte
  • Baustoffkunde
  • Entwerfen
  • Gebäudeplanung
  • Baurecht

Mögliche Schwerpunkte

  • Denkmalpflege
  • Freiraum- und Grünplanung
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Holzbau
  • Stahlbau

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • Evtl. eine gleichwertige berufliche Qualifikation

Persönlich:

  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Begabung für Physik
  • Technisches Interesse
  • Zahlenverständnis
  • Teamfähigkeit

Numerus Clausus

Wenn du an einer staatlichen Hochschule Architektur studieren willst, wirst du dich höchstwahrscheinlich mit einer Zulassungsbeschränkung herumschlagen müssen. Der NC schwankt jedoch stark und kann zwischen dem hohen Einser- und niedrigen Dreier-Bereich liegen. Sollte deine Abi-Note dennoch nicht reichen, kannst du es auch bei einer privaten Hochschule probieren. Dort ist der NC nicht so wichtig. Manche Hochschulen machen es dir auch möglich, Architektur zu studieren, wenn du kein Abi, aber stattdessen relevante Berufserfahrung hast.

NC-Beispiele für Architektur

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Architektur herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

RWTH Aachen

Architektur

Wintersemester 2017/2018

2,5

2

TU Berlin

Architektur

Wintersemester 2017/2018

1,9

2

Hochschule Darmstadt

Architektur

Wintersemester 2017/2018

kein

-

TU Dortmund

Architektur und Städtebau

Wintersemester 2017/2018

2,7

2

Kochschule Kaiserslautern

Architektur

Wintersemester 2017/2018

kein

-

Bewerbung

Wenn der Studiengang nicht zulassungsfrei ist, entscheidet der NC an den meisten staatlichen Hochschulen darüber, wer einen Platz bekommt und wer nicht. Für einige Studiengänge musst du aber auch eine Eignungsprüfung absolvieren, wo du gestalterisches Talent unter Beweis stellen kannst. Auch private Hochschulen haben oft Eignungsprüfungen und manche verlangen auch ein Vorpraktikum. Am besten informierst du dich auf den Websites deiner bevorzugten Hochschulen darüber, wie genau der Bewerbungsprozess abläuft.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Nach deinem Bachelorabschluss solltest du auch den Master studieren, denn erst mit ihm und zweijähriger Berufserfahrung kannst du in die Architektenkammer aufgenommen werden, die deine Interessen auf politischer Ebene vertritt. Während dieser zwei Jahre legst du den Grundstein für deine Karriere. Die bekanntesten Jobmöglichkeiten für Architekten sind in Architekturbüros, entweder in Anstellung oder Selbstständigkeit. Über dem Tellerrand hinaus gibt es aber auch weitere Möglichkeiten bei Immobilienfirmen, Bauämtern und Denkmalschutzbehörden. Prinzipiell sind deine Berufsperspektiven als Architektur Absolvent ganz gut, aber natürlich auch abhängig von den wirtschaftlichen Entwicklungen in der Immobilienbranche. Es ist auch wichtig, dass du dir klarmachst, dass es nach dem Studium eine ganze Weile dauern kann, bis du selbst entwirfst.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Architekturbüros
  • Immobilienfirmen
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Öffentliche Bauverwaltung
Zwei junge Männer arbeiten an einem Schreibtisch an einem Bauplan

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.

Architekten verdienen ordentlich, liegen aber mit ihrem Einkommen, insbesondere zu Beginn der Karriere, oft hinter vergleichbaren Berufen, wie Ingenieuren. Das hat vor allem damit zu tun, dass Architektur ein beliebterer Studiengang ist und damit auch mehr Konkurrenz herrscht. Am Anfang deiner Laufbahn kannst du mit 2.500 bis 3.000 Euro brutto rechnen.

Gehaltsbeispiele Architektur

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Architektin

Öffentliche Verwaltung

30, weiblich

3.694 Euro

Architektin

Ingenieurbüro

33, weiblich

2.395 Euro

Architekt

Ingenieurbüro

34, männlich

3.103 Euro

Architektin

Ingenieurbüro

35, weiblich

3.996 Euro

Architektin

Ingenieurbüro

36, weiblich

3.789 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Architektur

Auf einen Blick

Dauer: 4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium

Abschluss: je nach Hochschule

  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)

Voraussetzungen

Formal:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium Architektur oder
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich

Persönlich:

  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Begabung für Physik
  • Technisches Interesse
  • Zahlenverständnis
  • Teamfähigkeit

Der Master ist für Architektur Studenten im Grunde unumgänglich. Hier vertiefst und erweiterst du deine Kenntnisse. Neben dem breit gefächerten Architektur Master kannst du dich auch stärker spezialisieren und stattdessen Stadtplanung oder Sustainable Design studieren. Allerdings bietet dir auch das allgemeine Architektur Studium mehr Freiheiten zu Spezialisierung als du im Bachelor hattest.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,50 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de