Schließen
Sponsored

Studienplan

Ein Studienplan (auch: Studienverlaufsplan, Studienordnung, Curriculum) ist eine möglichst übersichtliche Darstellung aller Fächer/Module, die Teil eines Studiengangs sind. Dabei wird meist eine Reihenfolge vorgeschlagen, in der man diese Module belegen sollte. Außerdem findest du im Studienplan meist auch die jeweiligen SWS (Semesterwochenstunden) und die ECTS-Punkte (European Credit Transfer System). Die meisten Bachelorstudiengänge bestehen aus Kursen mit etwa 30 ECTS-Punkten pro Semester, also beispielsweise aus fünf Kursen mit je 6 Punkten pro Semester. Je nach Hochschule ist der Studienplan einfacher oder schwieriger zu lesen. Weiter unten haben wir ein paar Beispiele für dich vorbereitet und gehen diese zusammen durch.

Wozu brauche ich einen Studienplan?

Wenn du gerade auf der Suche nach einem Studiengang bist, hilft dir der Studienplan dabei, die einzelnen Bestandteile eines Studiengangs besser und anhand von Fakten zu verstehen. In den Beschreibungen von Studiengängen sind oft nur vage die einzelnen Module genannt, im Studienplan siehst du jedoch ganz genau, welche Module und Fächer du belegen werden musst. Wenn du darüber hinaus herausfinden möchtest, was die einzelnen Module beinhalten, hilft dir das Modulhandbuch.

Während deines Studiums hilft dir der Studienplan, den Überblick über die bereits absolvierten und die noch kommenden Kurse zu behalten. In manchen Studiengängen gehst du den Studienplan einfach von vorne nach hinten durch, in anderen kannst du deine Kurse allerdings freier wählen und freust dich dann immer, wenn du etwas im Studienplan abhaken kannst.

Wie lese ich einen Studienplan?

Hier drei Beispiele, wie man einen Studienplan lesen kann:

Studienverlaufsplan der Bachelor Mehrsprachige Kommunikation an der TH Koeln

Quelle: https://www.th-koeln.de/mam/downloads/deutsch/studium/studiengaenge/f03/ordnungen_plaene/f03_stvpl_msk_08082017.pdf

So sieht beispielsweise der Anfang des Studienplans für den Bachelor „Mehrsprachige Kommunikation“ an der TH Köln aus. Wir dekodieren das Ganze mal gemeinsam:

  • Ganz links siehst du einen studiengangsinternen Code für die Module & Fächer. Der kann dir erstmal egal sein.
  • In der zweiten Spalte siehst du die Namen der Module und deren Bestandteile.
  • Wie du siehst, bestehen manche Module nur aus einem Fach und manche aus mehreren.
  • In Spalte drei und vier siehst du die SWS und ECTS-Punkte des jeweiligen Fachs. „Grundsprachliche Kompetenz“ hat so zum Beispiel 2 SWS und 3 ECTS-Punkte.
  • „LV-Art“ bedeutet „Lehrveranstaltungs-Art“, hier entweder Übung oder Vorlesung.
  • Die restlichen Spalten sind die Semester. Im ersten Modul siehst du hier, dass „Grundsprachliche Kompetenz“ 2 SWS und 3 ECTS-Punkte im ersten Semester hat.
  • „Deutsche Kulturraumstudien“ belegt 2 SWS und 2 ECTS-Punkte im zweiten Semester.

Quelle: https://www.uni-due.de/imperia/md/content/biwi/studium/sa/studienverlauf_ba_sa_januar_2013.pdf

Hier siehst du einen Ausschnitt aus dem Studienplan für den Bachelor Soziale Arbeit an der Uni Duisburg-Essen. Wie du siehst, ist dieser auf den ersten Blick ganz anders aufgebaut, enthält aber mehr oder weniger dieselben Informationen wie das erste Beispiel. Wir gehen auch diesen mal zusammen durch:

  • Ganz links siehst du die Semester als „Reihen“. Die oberste Reihe von Kästen repräsentiert das erste Semester, die zweite das zweite Semester und so weiter.
  • Die einzelnen Kästen sind die Module, die du belegen musst. Oben rechts siehst du die jeweilige Anzahl an Credits, die du für sie erhältst, hier mit „Cr“ abgekürzt. Diese Credits sind dasselbe wie die ECTS-Punkte im ersten Beispiel, werden nur anders genannt.
  • Unten rechts im Kasten siehst du, welche Prüfung am Ende des Moduls steht.
  • Innerhalb des Kastens siehst du die verschiedenen Fächer, die Teil des Moduls sind.

 

Quelle: https://res.cloudinary.com/iubh/image/upload/v1630496846/15%20-%20Dokumente/Fernstudium/Studienablaufplan/sap_ba_psychologie_180_de_wwrnbi.pdf

Bei einem Fernstudium an der IU Fernstudium sieht das Ganze dann so aus:

  • Ganz links siehst du die verschiedenen Studienmodelle: Vollzeit, Teilzeit I und Teilzeit I.
  • Rechts davon stehen die zu absolvierenden Module.
  • In der nächsten Spalte steht der interne Kurscode.
  • In der nächsten Spalte siehst du den Kursnamen; ein Modul hat manchmal auch mehrere Kurse, wie wir schon beim ersten Beispiel gesehen haben.
  • In den letzten beiden Spalten findest du die ECTS-Punkte und die Prüfungsform.

Zurück zur Übersicht