Schließen

Credit Points

Die Credit Points (CP) oder auch Credits werden im Rahmen des European Credit Transfer Systems (ECTS) für erbrachte Leistungen vergeben. Dazu zählen zum Beispiel abgeschlossene Prüfungen, besuchte Vorlesungen oder erfolgreich abgegebene Hausarbeiten. Ein Credit Point soll etwa 30 Arbeitsstunden entsprechen. Dazu zählen die Unterrichtszeit, Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen und die Prüfungsvorbereitung bzw. das Selbststudium. Häufig werden Creditpoints auch als ECTS-Punkte abgekürzt, an manchen Hochschulen auch als LP (Leistungspunkte).

Ein typischer, dreijähriger Bachelorstudiengang hat einen Umfang von 180 CP – das sind 30 CP je Semester. Die meisten Masterstudiengänge sind zwei Jahre lang und haben so einen Umfang von 120 CP. Die Idee hinter einem einheitlichen, europäischen Credit-System ist klar: Dein Bachelor aus Deutschland sollte in Frankreich genau so viel Wert sein wie zuhause. Leider bedeutet das gemeinsame ECTS nicht, dass dein Abschluss europaweit automatisch anerkannt wird, aber es ist eine gute "Übersetzungshilfe", wie es das Europäische Jugendportal so schön nennt. Das hilft dir auch, falls du später mal im Ausland studieren möchtest.

Wozu brauche ich meine Credit Points?

Deine gesammelten CP zählen als Nachweis, dass du eine bestimmte Menge Arbeit in ein Fach gesteckt hast. Zuerst hilft dir das beim Abschluss deines Studiums: Bevor du nicht eine von der Hochschule bestimmte Menge an CP erarbeitet hast, kannst du das Studium nicht erfolgreich abschließen, auch wenn du die Abschlussarbeit schon geschrieben hast. Wie die CP in einem Studium aufgeteilt sind, lernst du im Studienplan.

Außerdem helfen dir die CP bei der Bewerbung für einen Master an einer anderen Hochschule: Manche Masterstudiengänge verlangen so etwa 30 CP in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach. Wenn du also einen Bachelor in einem nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Fach hast, aber trotzdem hier und da mal ein Modul in diesem Fachbereich erfolgreich belegt hast, kannst du mit deinen erarbeiteten CP in diesen Modulen nachweisen, dass du die erforderlichen Kenntnisse hast.

Auch während eines Auslandssemesters kann dir das ECTS-System helfen. Ein Beispiel: Deine Hochschule verlangt, dass du im Auslandssemester Kurse im Wert von 30 CP belegst. Deine Gasthochschule in Spanien benutzt auch das ECTS-System und so kannst du dir unkompliziert die richtigen Kurse aussuchen.

Zurück zur Übersicht

War dieser Text hilfreich für dich?

3,45/5 (Abstimmungen: 11)

Verwandte Artikel:

Curriculum DAAD Dekan