Schließen
Sponsored

Hebammen Studium

Hebammen sind wichtige Fachkräfte, die Familien und Frauen in einer der bedeutendsten Phasen im Leben begleiten und unterstützen. Du siehst dich in dieser Rolle? Dann könnte das Hebammen Studium der richtige Weg für dich sein. Hier findest du alle Infos zum Studiengang und passende Hochschulen. 

Allgemeine Infos zum Hebammen Studium

Das Hebammen Studium, welches meistens Hebammenkunde oder Hebammenwissenschaft genannt wird, befasst sich in erster Linie mit der gesundheitlichen Versorgung von Mutter und Kind während und nach der Schwangerschaft. Du lernst alles Wichtige über Schwangerschaften, Geburt, Wochenbett, Stillzeit und Familienplanung, um Familien in diesen Phasen zu unterstützen.

Auf wissenschaftlich fundierte Weise werden dir im Studium Bereiche wie Hebammenwissenschaft, Recht, Psychologie, Supervision sowie Physiologie vermittelt. Auch praktische Fähigkeiten kommen im Hebammen Studium nicht zu kurz. Diese helfen dir dabei, dein theoretisches Wissen direkt anzuwenden.

Als Hebamme bist du der/die erste Ansprechpartner/in für alle Fragen und Bedürfnisse der werdenden Mutter. Du fungierst also als Vertrauensperson, die alle Prozesse und Veränderungen genau beobachtet und einordnet. Das bedeutet auch, dass du viel Aufklärungsarbeit leistest und den Familien wertvolles Wissen weitergibst. Dazu gehört, dass du Frauen dabei hilfst, Entscheidungen in Bezug auf verschiedene Prozesse zu treffen – z.B., wenn es um die Frage geht, wo das Baby geboren werden soll.

Während der Schwangerschaft kontrollierst du das Gewicht und den Blutdruck der Frau sowie die Lage, Größe, Herztöne und Urin- und Blutwerte des Kindes. Nach der Geburt sorgst du für die Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, unterstützt die Mutter beim Stillen und beobachtest die Rückbildungs- und Heilungsprozesse. Selbstverständlich bist du auch während der Geburt dabei, denn in Deutschland muss bei jeder Geburt eine Hebamme anwesend sein.

Neben der individuellen Beratung und Unterstützung kannst du als Hebamme auch Kurse durchführen – diese können Geburtsvorbereitungskurse sein oder Fitness- und Yoga-Kurse für Schwangere sowie Rückbildungskurse.

Der Beruf der Hebamme wandelt sich ständig und ist erst seit 2019 akademisiert. Bis heute (Stand 02/2022) gibt es viele Hochschulen, die das Studium als Anknüpfung an bereits vorhandene Berufserfahrung anbieten.

Nach dem abgeschlossenen Studium stehen dir verschiedene berufliche Optionen offen – klinisch, außerklinisch, angestellt, freiberuflich, in Teams oder alleine – wie du als Hebamme arbeitest, ist ganz dir überlassen.

Hebammen Studium: Alle Infos auf einen Blick.

Bachelor Hebammenkunde - Studium auf einen Blick

Dauer:

  • 6 bis 7 Semester 

Form:

  • Vollstudium
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Duales Studium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science
  • Bachelor of Arts

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • knüpft oft an Berufserfahrung an 
  • praxisorientiert 
  • interdisziplinär

Passende Hochschulen finden

Unser Partnerportal Gesundheit-studieren.com listet Unis, FHs und Akademien, die ein Hebammen Studium und verwandte Studiengänge anbieten. Einige findest du direkt hier:

Studieninhalte

Das Hebammen Studium ist stark medizinisch geprägt, behandelt jedoch viele verschiedene Bereiche, die für die spätere professionelle Tätigkeit essenziell sind. Dazu gehören unter anderem das Entscheiden und Handeln auf Basis von Evidenz sowie ethische Kompetenzen.

Das Studium ist außerdem stark praxisorientiert und beinhaltet Praxisphasen, die du in Krankenhäusern, Geburtskliniken und Hebammenpraxen absolvieren kannst. Diese sind fester Teil des Studiums und finden oft in der Mitte oder am Ende des Studiums statt.

Das theoretische Wissen im Studium bezieht sich vor allem auf die folgenden Themenbereiche:

  • Frauenheilkunde
  • Biomedizin
  • Prävention und Familiengesundheit
  • Hebammenhilfe bei Komplikationen und Notfällen
  • Außerklinische Hebammenpraxis
  • Herausfordernde Kommunikation
  • Rahmenbedingungen (Recht)
  • Angewandte Hebammenwissenschaft
  • Ethik
  • BWL
  • Psychologie

Du lernst den Körper der Frau kennen und erwirbst umfangreiches Wissen über die Schwangerschaftsphase, Geburt und Stillzeit. Das bedeutet auch, dass du dich mit möglichen Komplikationen und Krankheiten auseinandersetzen musst, die während der Schwangerschaft und der Geburt, aber auch im ersten Jahr danach auftreten können.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen: 

Um für ein Hebammen Studium an einer Hochschule angenommen zu werden, musst du in der Regel das Abitur, Fachabitur oder eine andere gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung besitzen. In vielen Fällen musst du auch ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein Vorpraktikum vorweisen. Wie oben erwähnt, wird das Studium häufig angeknüpft an bereits erworbene Berufserfahrung – an einigen Hochschulen kann das also ebenfalls eine Voraussetzung sein.

Persönliche Voraussetzungen: 

Selbstverständlich ist es wichtig, auch einige persönliche Voraussetzungen zu erfüllen, um ein Hebammen Studium erfolgreich zu absolvieren. Hier ist ein Interesse an Medizin und allem, was mit Schwangerschaft und Geburt zu tun hat, das Allerwichtigste, aber du solltest auch einfühlsam, verständnisvoll, verantwortungsbewusst und stressresistent sein. All das sind wichtige Qualitäten, um als Hebamme arbeiten zu können.

Bewerbung

Wenn du am klassischen Bewerbungsverfahren an einer staatlichen Universität oder Hochschule teilnimmst, musst du dich in der Regel über eine Online-Plattform registrieren und deine Daten dort angeben. Anschließend reichst du alle benötigten Unterlagen wie Zeugnis, Sprachzertifikate, etc. bei der Universität ein. Du kannst dann in der Regel deinen Bewerberstatus auf der Website verfolgen. In einigen Fällen ist auch das Absolvieren von einem Eignungstest oder die Teilnahme an einem Eignungsgespräch gefordert. Das ist vor allem an privaten Hochschulen oft der Fall.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

  • Sommersemester bis 15. Januar
  • Wintersemester bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Anders als staatliche Hochschulen bestimmen private Hochschulen ihre Bewerbungsfristen in der Regel selbst. Informiere dich daher am besten bei deiner Wunschhochschule über den Zeitpunkt, an dem deine Bewerbung für das Hebammen Studium spätestens eingegangen sein muss.

Wo kann ich Hebammenkunde studieren?

Panoramasicht auf Berlin

Berlin: Studieren am Brandenburger Tor!

Picknicken am Wannsee, Feiern am Prenzlauer Berg, Lernen in der Metropole Deutschlands:
Auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.de findest du alle Infos zum Hebammen Studium in der Hauptstadt!

Hebammen Studium in Berlin
Koelner Dom am Rhein

Köln: Studieren am Kölner Dom!

Kölsch trinken am Rhein, Feiern in Ehrenfeld, Lernen in der lässigsten Stadt Deutschlands:
Auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.de findest du alle Infos zum Hebammen Studium in der Karnevalshochburg!

Hebammen Studium in Köln
Hafen in Hamburg

Hamburg: Studieren am Michel!

Spazieren an den Landungsbrücken, Feiern auf St. Pauli, Lernen in der Perle des Nordens:
Auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.de findest du alle Infos zum Hebammen Studium in der Hansestadt!

Hebammen Studium in Hamburg
Panoramasicht auf München

München: Studieren am Viktualienmarkt!

Flanieren im Englischen Garten, Feiern am Sendlinger Tor, Lernen im sonnigen Zentrum des Südens:
Auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.de findest du alle Infos zum Hebammen Studium bei den Pokalrekordhaltern!

Hebammen Studium in München

Berufsperspektiven

Im Berufsalltag begleitest du werdende Mütter durch ihre Schwangerschaft in Form von Vorbereitungskursen oder Beratungen. Du achtest darauf, dass Mutter und Kind gesund bleiben und die erste gewöhnungsbedürftige Zeit der Schwangerschaft und des Elternseins gut bewältigen. Du kümmerst dich um die Gesundheitsversorgung sowie -förderung und Prävention.

Neben der klassischen Laufbahn, in einem Krankenhaus, einer Klinik oder einer Praxis zu arbeiten, kannst du als Hebamme auch auch andere Wege einschlagen. Zum Beispiel kannst du eine akademische Laufbahn absolvieren und in der Forschung und der Lehre arbeiten.

Durch einen Fachkräftemangel im Pflege- und Medizinbereich dürftest du bei der Jobsuche wenig Probleme haben. In der Branche werden gut ausgebildete Expert/innen dringend gesucht und mit einem abgeschlossenen Hebammenkunde Studium sind deine Skills besonders gefragt.

Gehalt

Gehälter von Hebammen unterscheiden sich stark je nach Branche und Beschäftigung. Auch Aspekte wie Alter, Erfahrung, Standort und Unternehmensgröße können das Gehalt beeinflussen. Um dir einen groben Überblick über verschiedene Gehälter in der Branche zu geben, haben wir hier einige Beispiele für dich zusammengetragen:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Hebamme

Krankenhaus

weiblich, 44

3.333 Euro

Personalberatung Hebamme

Verband

weiblich, 51

3.629 Euro 

Hebamme

Krankenhaus

weiblich, 34

3.576 Euro

Hebamme

Gesundheitswesen

weiblich, 36

2.954 Euro

Quelle: Gehalt.de (Februar 2022)

Nicht vergessen: Diese Zahlen dienen nur als Beispiel.

Eine Hebamme gibt einen Vorbereitungskurs im Freien

Masterstudium Hebammenkunde

Master Hebammenkunde - Studium auf einen Blick

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Bachelorstudium
  • ggf. Berufserfahrung

Persönliche Voraussetzungen

  • Verantwortungsbewusstsein 
  • Einfühlungsvermögen 
  • Interesse an vertiefenden Themen

Dauer:

  • 2-5 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Science

Der Master im Bereich Hebammenkunde baut auf dem Grundwissen aus dem Bachelorstudium auf und konzentriert sich meist auf aktuelle Entwicklungen in der Hebammenwissenschaft. Oft wird der Master berufsbegleitend angeboten und setzt bereits erworbene Berufserfahrung voraus. Das Masterstudium bereitet dich auf führende Tätigkeiten in der Branche vor. Zum Beispiel kannst du Leiter/in einer Hebammenpraxis werden, in Verbänden arbeiten oder in der Forschung und Lehre tätig werden. 

Abend- und Fernstudium als Alternative

Auf unserem Partnerportal Studieren-berufsbegleitend.de findest du alle wichtigen Infos.

Hochschulen für ein Abendstudium

Fernhochschulen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 1)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *: