Schließen
Sponsored

Computer Science Studium

Im Informationszeitalter braucht unsere Gesellschaft technikaffine Experten, die mithilfe des Computers Probleme lösen und somit den Digitalisierungsprozess vorantreiben. Das Computer Science Studium beschäftigt sich mit genau diesen Herausforderungen und vermittelt dir das nötige Know-how, um sie zu navigieren. Du möchtest mehr über das Studium erfahren? – Wir haben hier die wichtigsten Infos zum Studium sowie passende Hochschulen für dich gelistet.

Allgemeine Infos zum Computer Science Studium

 Der rasante digitale Wandel dringt immer mehr in unseren Alltag hinein und beeinflusst unser Leben auf vielen verschiedenen Ebenen. Im Computer Science Studium beschäftigst du dich mit relevanten Aspekten, die die Zukunft stark prägen und lernst, wie man mithilfe des Computers aufkommende Probleme effizient und effektiv lösen kann. Als Coder, Programmierer oder Softwareentwickler kannst du dich aktiv an Prozessen beteiligen, die Wirtschaft, Staat und Gesellschaft voranbringen.

Angefangen von Apps, die du täglich benutzt, bis hin zum Navigationssystem im Auto und der Kaffeemaschine, mit der du deinen Kaffee zubereitest– all das sind Systeme denen Computer Science zu Grunde liegt. Welches theoretische Wissen steckt hinter dem Programmieren eines Sicherheitssystems im Supermarkt oder der Entwicklung einer Fitness App? Im Computer Science Studium lernst du genau diese Hintergründe kennen.

Der Studiengang Computer Science beschäftigt sich zum großen Teil mit theoretisch-technischen Aspekten der Informatik. Dabei stehen vor allem die Themen Computertheorie und Programmiersprache im Vordergrund. Du lernst komplexe Probleme zu analysieren und die notwendigen technischen Lösungen für sie zu entwickeln. Welche Herausforderung bringt das automatisierte Fahren mit sich und wie kann man diese am besten meistern? Wie kann man Bugs in Computer Spielen beheben oder ein System vor Cyberangriffen schützen? – Dein erlerntes Fachwissen im Computer Science Studium ist vielseitig einsetzbar und von großem Wert für viele verschiedene Branchen.

Das Studium ist keineswegs einseitig, sondern behandelt in der Regel auch Themen aus anderen Disziplinen wie zum Beispiel, BWL, Recht oder Management. Diese interdisziplinäre Herangehensweise wird zudem mit einem hohen Praxisanteil ergänzt. Außerdem solltest du dich darauf einstellen, dass das Studium teilweise oder ganz in englischer Sprache unterrichtet wird.

Computer Science Studium: Alle Infos auf einen Blick.

Bachelor Computer Science - Studium auf einen Blick

Dauer:

  • 6 bis 7 Semester 

Form:

  • Vollstudium
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Duales Studium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • hoher Praxisanteil 
  • Inhalte aus verschiedenen Disziplinen 
  • zulassungsbeschränkt

Passende Hochschulen finden

Unser Partnerportal ingenieurwesen-studieren.de listet Unis, FHs und Akademien, die ein XY Studium und verwandte Studiengänge anbieten. Einige findest du direkt hier:

Studieninhalte

Die wichtigsten Grundlagen, die in den meisten Computer Science Studiengängen behandelt werden, sind Computertheorie, Programmieren und Mathematik. Auf diesen Themen bauen dann auch die restlichen Module auf. Oft werden in höheren Semestern spezifische Bereiche behandelt, wie zum Beispiel:

  • Software-Engineering
  • Künstliche Intelligenz
  • Data Science
  • IT
  • IT-Sicherheit
  • Simulation und Visualisierung
  • Computer- und Informationssysteme
  • Kommunikationstechnik

Auch ergänzende Disziplinen werden häufig in den Lehrplan mit aufgenommen. Hierzu zählen unter anderem:

In den meisten Fällen wirst du auch ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. Dieses ist in der Regel für die späteren Semester vorgesehen. Somit kannst du dein bereits erworbenes theoretisches Wissen in die Praxis umsetzten.

Bevor du dich für ein Computer Science Studium entscheidest, solltest du dir genau anschauen, welche Inhalte im Laufe des Studiums behandelt werden. Je nach Hochschule und gesetzten Schwerpunkten, gibt es hier große Unterschiede. Daher solltest du dich gut darüber informieren welche Themen bei den angebotenen Studiengängen im Fokus stehen und welche nicht. Spezifische Schwerpunkte können alle oben genannten Inhalte sein, wie zum Beispiel Data Science oder IT-Sicherheit.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen:

Um für ein Computer Science Studium zugelassen zu werden, wird normalerweise das Abitur oder das Fachabitur mit der notwendigen Fachrichtung vorausgesetzt. Je nach Hochschule musst du unter Umständen auch mit einem NC rechnen. An der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg lag dieser zum Beispiel für den Studiengang European Computer Science im Wintersemester 21/22 bei 2,9. An der Universität Saarland hingegen muss ein Eignungstest vor Antritt des Studiums absolviert werden.

Für viele Computer Science Studiengänge musst du auch ein Englischzertifikat vorweisen. Hierzu kannst du vor oder während des Bewerbungsverfahrens einen Test absolvieren. Wenn du kein Abitur oder Fachabitur vorweisen kannst, ist eine abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. zum Fachinformatiker, o.ä.) auch eine mögliche Voraussetzung fürs Computer Science Studium. Mehr Infos zum Thema “Studieren ohne Abitur” findest in unserem ausführlichen Artikel. Genaueres zum Bewerbungsprozess kannst du im nächsten Abschnitt „Bewerbung“ nachlesen.

Persönliche Voraussetzungen:

Natürlich ist das Computer Science Studium nicht für jeden was. Du solltest neben formalen Bedingungen auch bestimmte persönliche Voraussetzungen mitbringen, um das Studium erfolgreich absolvieren zu können. Zum einen ist es von Vorteil gute Mathematikkenntnisse und ein Verständnis für Logik mitzubringen. Außerdem sind auch gute Englischkenntnisse nicht unwichtig - da du oft mit englischer Fachterminologie, vor allem im Bereich Programmieren, konfrontiert wirst. Die wichtigste Voraussetzung ist jedoch dein Interesse für das Studium. Wenn du eine Leidenschaft für IT-Themen pflegst und technikaffin bist, dann hast du die wichtigste Voraussetzung auf jeden Fall schon erfüllt.

Bewerbung

Wenn du dich an einer Universität oder Hochschule bewirbst, nimmst du an dem klassischen Bewerbungsverfahren teil. Hier meldest du dich meist über eine Online-Plattform an und gibst alle wichtigen Informationen ein – deinen NC, den gewünschten Bachelorstudiengang, etc. Dann reichst du deine Bewerbungsunterlagen bei der Universität ein und kannst den Status deiner Bewerbung auf der Plattform verfolgen.

In einigen Fällen musst du auch einen Eignungstest oder eine Aufnahmeprüfung absolvieren. Das ist vor allem an privaten Hochschulen häufig der Fall.

Vergiss nicht, die Bewerbungs- und Einschreibungsfristen einzuhalten, andernfalls kann es sein, dass du ein Semester oder gleich ein ganzes Jahr auf deinen Studienplatz warten musst.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

  • Sommersemester bis 15. Januar
  • Wintersemester bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Anders als staatliche Hochschulen bestimmen private Hochschulen ihre Bewerbungsfristen in der Regel selbst. Informiere dich daher am besten bei deiner Wunschhochschule über den Zeitpunkt, an dem deine Bewerbung für das Computer Science Studium spätestens eingegangen sein soll.

Berufsperspektiven

Mit einem abgeschlossenen Computer Science Studium übernimmst du unterschiedliche Aufgaben. Zum einen entwickelst und konzipierst du verschiedene Software für Unternehmen und Institutionen. Du kümmerst dich um Fehlersuche und Verbesserung von Systemen. Dabei behältst du stets die Bedürfnisse des Kunden im Blick und richtest deine Arbeit nach den Bedürfnissen des Marktes. Du kannst Sicherheits-, Verwaltungs- oder Unterhaltungssoftware entwickeln und optimieren.

Deine Berufsperspektiven nach dem Bachelor sind sehr vielfältig. Du kannst nicht nur im IT-Sektor, sondern auch in Nicht-IT-Unternehmen Fuß fassen und deine erlernten Skills zum Einsatz bringen.

Egal ob als Programmierer/in, IT-Administrator/in, Software-Entwickler/in, IT-Berater/in oder Systemelektroniker/in – du kannst verschiedene Karrierewege einschlagen.

Eine weitere Option besteht auch im Bereich Forschung und Entwicklung durchzustarten. Hierfür schlägst du den höheren Bildungsweg ein und hängst einen Master und ggf. einen Doktortitel hinten dran.

Gehalt

Das Gehalt für IT-Experten ist stark von verschiedenen Faktoren abhängig. Die jeweilige Branche, deine Berufserfahrung, Standort und Größe des Unternehmens oder deine Position – all das fließt in dein Gehalt mit ein. Um dir einen groben Überblick zu verschaffen, wie dein Gehalt im späteren Berufsleben aussehen könnte, haben wir dir eine Übersichtstabelle erstellt.

Gehaltsbeispiele für Computer Science

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

 Data Scientist

 Softwareentwicklung

32, männlich

3.724 Euro

 Analystin

 Softwareentwicklung

29, weiblich 

4.795 Euro

 IT-Consultant

 IT

23, männlich

2.484 Euro

 Programmiererin

 IT

53, weiblich

4.014 Euro

Quelle: Gehalt.de (November 2021)

Nicht vergessen: Diese Zahlen dienen nur als Beispiel.

Studentin programmiert einen Roboter.

Master Computer Science - Studium auf einen Blick

Dauer:

  • 4 bis 5 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Science

Besonderheiten:

  • meist mit einem spezifischen Schwerpunkt 
  • baut auf Grundkenntnissen aus dem Bachelor auf

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Informatik oder einem verwandten Fachbereich
  • evntl. Nachweis über Englischkenntnisse

Persönliche Voraussetzungen

  • Leidenschaft für Informatikthemen 
  • gutes Verständnis für Logik 
  • gute Mathekenntnisse 
  • gute Englischkenntnisse

Das Computer Science Studium wird häufiger im Master angeboten als im Bachelor. Diesen kannst du zum Beispiel mit einem abgeschlossenen Bachelor in Informatik studieren. Hier werden die Grundkenntnisse, die du im Bachelorstudiengang gelernt hättest, vorausgesetzt. Der Master baut also auf Grundkenntnissen in den Bereichen Informatik, Mathematik und Programmieren auf und hat in der Regel bereits einen spezifischen Schwerpunkt. Als Schwerpunkt kann zum Beispiel Künstliche Intelligenz oder IT-Sicherheit angeboten werden.

Abend- und Fernstudium als Alternative

Auf unserem Partnerportal Studieren-berufsbegleitend.de findest du alle wichtigen Infos.

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *: