Schließen
Sponsored

Sonderpädagogik Studium

Du bist hilfsbereit, einfühlsam und offen? Mit Menschen zu arbeiten und einem wertschaffenden Beruf nachzugehen ist dir wichtig? Dann ist das Sonderpädagogik Studium genau das Richtige für dich! Hier findest du alle wichtigen Infos zum Studiengang und passende Hochschulen.

Allgemeine Infos zum Sonderpädagogik Studium

Im Sonderpädagogik Studium steht die Bildung von Menschen mit körperlicher, seelischer und geistiger Behinderung im Mittelpunkt. Du lernst auf unterschiedliche Bedürfnisse einzugehen und befasst dich mit der Lebenswirklichkeit von behinderten Menschen. Es geht darum, dass du die Menschen bei ihrer emotionalen, sozialen und geistigen Entwicklung unterstützt.

Dir wird Grundwissen in den Bereichen Bildungswissenschaften und Pädagogische Psychologie vermittelt. Auch Rehabilitations- und Integrationspädagogik sind wichtige Teile des Studienprogramms. Wenn du Sonderpädagogik im Lehramt studieren möchtest, kannst du zwei Schulfächer als Schwerpunkte wählen. Es gibt allerdings auch die Option, Sonderpädagogik ohne Lehramt zu studieren – zum Beispiel als Vorbereitung auf einen Erzieher- oder Betreuerberuf.

Sonderpädagoge/Sonderpädagogin ist kein einfacher Beruf – es ist viel mehr eine Berufung, hinter der man zu hundert Prozent stehen sollte. Du trägst viel Verantwortung und wirst mit stressigen Situationen konfrontiert.

Allerdings ist es auch ein Beruf, der sehr erfüllend und wertschöpfend sein kann. Wenn du mit dem nötigen Bewusstsein an das Studium und den Job gehst, dann kannst du dich auf eine spannende und bereichernde Tätigkeit einstellen.

Sonderpädagogik Studium: Alle Infos auf einen Blick.

Bachelor Sonderpädagogik - Studium auf einen Blick

Dauer:

  • 6 bis 7 Semester 

Form:

  • Vollstudium
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Duales Studium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Arts 
  • Bachelor of Education

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Besonderheiten:

  • kann mit einem Lehramt Schwerpunkt studiert werden
  • viele Spezialisierungsmöglichkeiten 
  • evtl. Vorpraktikum notwendig

Passende Hochschulen finden

Unser Partnerportal Soziales-studieren.de listet Unis, FHs und Akademien, die ein Sonderpädagogik Studium und verwandte Studiengänge anbieten. Einige findest du direkt hier:

Studieninhalte

Die Studieninhalte im Sonderpädagogik Studium können von Hochschule zu Hochschule variieren. Einige Grundlagen und Gemeinsamkeiten gibt es dennoch. Zum Beispiel ist es gang und gäbe, in den ersten Semestern das sogenannte Grundstudium zu absolvieren. Dieses beinhaltet alle wichtigen Grundlagen zur Pädagogik für Menschen mit Behinderung.

Natürlich sind auch Bereiche wie Soziologie und Psychologie ein wichtiger Teil des Studienprogramms. Zusätzlich lernst du Informationen zu allen Arten von Behinderungen, über die du im Beruf Bescheid wissen solltest. Weitere Studienfächer können zum Beispiel folgende sein:

  • Diagnostische Grundlagen
  • Didaktik
  • Unterstützte Kommunikation
  • Rehabilitationstechnik

Grundsätzlich beschäftigst du dich damit, wie Menschen mit Behinderung lernen, wie sie sich sozial, emotional, geistig, körperlich und motorisch entwickeln und wie du die nötigen Bedingungen für ihre Bildung schaffst.

In den meisten Studiengängen wirst du dich auch mit juristischen Grundlagen auseinandersetzen – insbesondere im Zusammenhang mit Familie, Erziehung und Unterricht.

Du kannst dich oft schon im Studium auf einen bestimmten Bereich spezialisieren und dich tiefer in das Thema einarbeiten. Zu den Möglichkeiten gehören zum Beispiel:

  • Gehörlosenpädagogik
  • Geistigbehindertenpädagogik
  • Körperbehindertenpädagogik
  • Lernbehindertenpädagogik
  • Sprachheilpädagogik

Wenn du Sonderpädagogik mit Lehramtsbezug studierst, wirst du dich selbstverständlich auch mit deinen Fächern auseinandersetzen. Hier machst du dich mit den jeweiligen Themen vertraut, die du später deinen Schülern beibringst und wirst zum Experten in den Bereichen.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Wenn du für das Sonderpädagogik Studium zugelassen werden möchtest, brauchst du in der Regel das Abitur oder das Fachabitur mit dem entsprechenden Schwerpunkt. Alternativ kannst du oft auch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und Berufserfahrung die Hochschulzugangsberechtigung erwerben.

An den meisten Hochschulen ist der Studiengang Sonderpädagogik zulassungsbeschränkt mit einem NC. An der Freien Universität Berlin lag dieser im Wintersemester 2021/22 bei 1,9, an der Uni Köln hingegen wurden alle Bewerber/innen zugelassen.

In einigen Fällen musst du auch eine Eignungsprüfung oder -gespräch erfolgreich absolvieren, um an einer Hochschule zugelassen zu werden. Das ist vor allem an privaten Hochschulen der Fall.

Im Bereich Sonderpädagogik kommt es ebenfalls häufig vor, dass du ein Vorpraktikum in einer sozialen Einrichtung vorweisen musst.

Persönliche Voraussetzungen

Die persönlichen Voraussetzungen sind für das Sonderpädagogik Studium besonders wichtig. Hier reicht pures Interesse für das Thema nicht aus, um dich durch das Studium und durch den zukünftigen Beruf zu bringen. Du solltest auch einige persönliche Qualifikationen mitbringen. Dazu gehören Einfühlungsvermögen, Stressresistenz und Verantwortungsbewusstsein. Darüber hinaus brauchst du auch Kommunikationsstärke, Geduld, Offenheit und Selbstbewusstsein, um im Bereich Sonderpädagogik erfolgreich zu sein.

Selbstverständlich solltest du auch Spaß an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und mit Menschen im Allgemeinen haben.

Bewerbung

Wenn du dich für das Sonderpädagogik Studium an einer staatlichen Hochschule bewirbst, nimmst du in der Regel am klassischen Bewerbungsverfahren teil. Hierfür meldest du dich über eine Online-Plattform an und gibst alle wichtigen Daten an (Studiengang, deinen Notendurchschnitt, etc.). Anschließend reichst du deine Unterlagen bei der Hochschule ein. Du kannst deinen Bewerberstatus auf der Plattform nachverfolgen.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

  • Sommersemester bis 15. Januar
  • Wintersemester bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Anders als staatliche Hochschulen bestimmen private Hochschulen ihre Bewerbungsfristen in der Regel selbst. Informiere dich daher am besten bei deiner Wunschhochschule über den Zeitpunkt, an dem deine Bewerbung für das Sonderpädagogik Studium spätestens eingegangen sein muss.

Berufsperspektiven

Ein Sonderpädagogik Studium verspricht in der Regel gute Berufsaussichten, da der Trend in Bildungs- und Sozialeinrichtungen in Richtung Inklusion geht und Fachkräfte in diesem Bereich dringend gesucht werden.

Du arbeitest mit heterogenen Gruppen zusammen und deine Aufgaben können stark variieren, je nachdem in welchen Einrichtungen du beschäftigt bist. Du kannst zum Beispiel in Heimen, Beratungsstellen, in Freizeiteinrichtungen oder Behindertenwerkstätten tätig werden. In diesen Einrichtungen begleitest du Menschen mit Behinderung durch den Alltag und unterstützt sie in verschiedenen Lebensbereichen – zum Beispiel bei ihrer Bildung, in der Freizeit oder anderen Bereichen.

Wenn du Sonderpädagogik mit Lehramtsbezug studierst, arbeitest du später in Sonder- und Förderschulen oder an Schulen mit Inklusionsschwerpunkt. Hier hilfst du Schüler/innen mit Behinderungen, den Schulalltag zu meistern und entwickelst individuelle Lernkonzepte und Lernmaterialien. So sorgst du dafür, dass deine Schützlinge gut integriert werden.

Gehalt

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt von Sonderpädagog/innen herausgesucht. Gehälter unterliegen allerdings verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel Berufserfahrung, Branche, Größe und Standort des Arbeitgebers, ob du nach Tarif bezahlt wirst und manchmal auch, wie gut du verhandeln kannst.

Gehaltsbeispiele für Ernährungswissenschaften

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

 Sonderpädagoge

Soziale Einrichtung

 49, männlich

6.172 €

 Sonderpädagogin

Bildungsinstitution

 61, weiblich

5.211 €

 Sonderpädagoge

Bildungsinstitution

 39, männlich

3.895 €

 Sonderpädagogin

Gesundheitswesen

 41, weiblich

1.667 €

Quelle: Gehalt.de (03/22)

Also nicht vergessen: Diese Zahlen sollen dir nur zur groben Orientierung dienen.

Eine Sonderpädagogin hilft einer Schülerin im Chemieunterricht

Masterstudium Sonderpädagogik

Master Sonderpädagogik - Studium auf einen Blick

Formale Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Bachelorstudium

Persönliche Voraussetzungen

  • Einfühlungsvermögen 
  • Stressresistenz
  • Verantwortungsbewusstsein

Dauer:

  • 4 bis 5 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • Berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Arts
  • Master of Education

 

Ein Master im Bereich Sonderpädagogik baut auf einem abgeschlossenen Bachelorstudium in einem pädagogischen, psychologischen oder erziehungswissenschaftlichen Bereich auf. Der Master ist eine Mischung aus theoretischem Wissen und praktischen Kompetenzen, die dir vermittelt werden. Oft ist der Master auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, d.h. er baut auf Grundkenntnissen auf, die du bereits im Bachelor erlernt hast und taucht tiefer in ein bestimmtes Thema, wie die Sprachheilpädagogik oder die Gehörlosenpädagogik, ein.

Abend- und Fernstudium als Alternative

Sonderpädagogik wird auch als Fern- oder Abendstudium angeboten. Das bietet sich vor allem dann an, wenn du bereits erste berufliche Erfahrungen im sozialen Bereich gesammelt oder ein Vorpraktikum gemacht hast, da du im Fernstudium oft weniger praktischen Bezug hast. Außerdem bietet ein Fernstudium mehr Flexibilität und ist somit leichter mit einem beruflichen Alltag vereinbar.

Auf unserem Partnerportal Soziales-studieren.de findest du alle wichtigen Infos. 

Hochschulen für ein Abendstudium

Fernhochschulen

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 1)