Schließen
Sponsored

Tutorium

Im Laufe deines Studiums kann es dir passieren, dass du auf Themen stößt, bei denen du im Verstehensprozess ein wenig Unterstützung gebrauchen könntest. Viele Hochschulen bieten deshalb Tutorien an. Der Name kommt von dem lateinischen Begriff “tutorius”, was so viel bedeutet wie “sichernd” oder “bewahrend”. Und genau das ist auch die Funktion eines Tutoriums, denn hier wird der Stoff aus den obligatorischen Lehrveranstaltungen noch einmal intensiv wiederholt und soll somit in deinem Wissensrepertoire abgesichert werden.

Diese Tutorien sind häufig (allerdings nicht grundsätzlich) freiwillig und werden oftmals von Studierenden aus höheren Semestern oder wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen geleitet, die mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen bei fachlichen Fragen Hilfestellung leisten können.

Ob für dein Modul ein Tutorium angeboten wird, kannst du in der Regel durch einen Blick in das Modulhandbuch deines Studienganges herausfinden. Hier erfährst du auch, ob das Tutorium verpflichtend ist oder dir die Entscheidung des Besuches als fakultatives Zusatzangebot selbst überlassen wird.

Zurück zur Übersicht

War dieser Text hilfreich für dich?

3,30/5 (Abstimmungen: 10)