Blended Learning

Blended Learning, auch Integriertes Lernen genannt, soll den Studierenden erlauben, den größten Teil des Studiums bequem von zu Hause aus durchführen zu können. Dabei werden die Vorzüge des E-Learnings (kann online von überall durchgeführt werden) und der Präsenzveranstaltungen (festgelegte Phasen, während derer man an der Hochschule anwesend sein muss) miteinander kombiniert.

Dieses Lernmodell soll durch einen passenden Mix verschiedener Medien und Methoden die jeweiligen Vorteile ausbauen und Nachteile beseitigen. Wichtig ist hierbei, dass die Präsenzphasen und Online-Phasen gut zusammen passen und aufeinander abgestimmt sind. So sollen die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen (man kann sich die Lernzeit selbst einteilen) und die sozialen Aspekte der Präsenzveranstaltungen (beispielsweise Gruppenarbeit oder Referate) sowie das Erlernen praktischer Dinge verstärkt herausgearbeitet werden.

Da das Blended Learning eine relativ neue Lernform ist, variiert ihre Qualität abhängig vom Studiengang.

Zurück zur Übersicht

War dieser Text hilfreich für dich?

Bewerte diesen Text als Erste/r

Die nächsten Artikel:

Bologna-Prozess Campus Credit Points
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de