A wie …Auswahlgrenzen

Auswahlgrenzen

Die Auswahlgrenzen werden von vielen Hochschulen (auch bei hochschulstart.de) veröffentlicht, damit Studieninteressierte schon vor ihrer Bewerbung abschätzen können, wie gut ihre Aussichten auf einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang (beispielsweise Numerus Clausus oder Wartesemester) sind. Dabei geht es um Daten des oder der letzten Semester, die sich aus zwei Teilen zusammensetzen: der Abiturnote, mit der Bewerber zuletzt noch zugelassen wurden und der Anzahl der Wartesemester, die in der Wartezeitquote benötigt wurde, um einen Studienplatz zu bekommen.
Wie hoch die Auswahlgrenzen sind, hängt in der Regel davon ab, wie viele Bewerbungen vorliegen, wie gut die Abiturnoten der Bewerber sind, welche Wartezeit sie vorweisen können und welche Studienkapazitäten verfügbar sind. Aus diesem Grund können sie immer erst im Nachhinein für das jeweilige Semester errechnet werden.