Public Health Studium

Warum gibt es Menschen, die nie krank werden? Welche Bevölkerungsgruppen haben das größte Krebsrisiko und wie kann man ihnen helfen, nicht daran zu erkranken? Wie können wir die Finanzierung unseres Krankenversicherungssystems in einer alternden Gesellschaft sichern? Klingen diese Fragen spannend für dich? Dann bist du im Public Health Studium genau richtig! Informiere dich hier über Studieninhalte, Voraussetzungen und Berufschancen!

Allgemeine Infos zum Public Health Studium

Im Studium Public Health geht es nicht um die Gesundheit Einzelner, sondern um die Gesundheit der Gesellschaft. Betrachtungsgegenstände sind sowohl der Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen als auch das Gesundheitssystem als solches. Ursprünglich aus der Bekämpfung von Infektionskrankheiten entstanden, umfasst Public Health heute auch Felder wie Sozialmedizin, Gesundheitsförderung, Gesundheitssystemforschung und vieles mehr.

Das Studium setzt sich aus diesem Grund aus verschiedenen Disziplinen zusammen, die durch die thematische Schnittstelle Gesundheit verbunden werden. Es gibt nicht allzu viele Angebote von Public Health Bachelorstudiengängen, aber wenn du dich auch mal nach Gesundheitswissenschaft umsiehst, wirst du sicher einen Studiengang finden, der deinen Interessen entspricht.

Auf einen Blick

Bachelor

Dauer: 6-7 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Alle Infos zu den verschiedenen Studienformen

Abschluss:

  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Arts (B.A.)

Infos zu den unterschiedlichen Bachelorabschlüssen

Passende Hochschulen finden

Einige Pflegekräfte sitzen zusammen

Dich spricht der Studiengang Public Health an? Du bist auf der Suche nach einer passenden Hochschule für dein Public Health Studium? Dann schau doch mal auf unserem Partnerportal Gesundheit-studieren.com vorbei, hier findest du nicht nur weitere Infos zum Studiengang, sondern auch zahlreiche passende Hochschulen.

Hochschulen finden

Studieninhalte

Auch wenn das Public Health Studium extrem interdisziplinär aufgebaut ist, kommt ein Großteil der Inhalte aus dem medizinischen und sozialwissenschaftlichen Bereich. Medizin behandelst du im Studium sowohl wissenschaftlich in Kursen wie Epidemiologie als auch anwendungsbezogen in Seminaren zu Prävention und Gesundheitsförderung oder Gesundheit im ländlichen Raum.

In den Sozialwissenschaften befasst du dich mit gesellschaftlichen, politischen sowie rechtlichen Themen rund um Gesundheit. Über diese Grundbausteine hinaus ist das Public Health Studium jedoch von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich aufgebaut. Manche Studiengänge haben Managementinhalte, andere technische und naturwissenschaftliche Kurse. Am besten informierst du dich deswegen über die Modulpläne deiner favorisierten Hochschulen bevor du dich bei ihnen bewirbst.

Übliche Module im Public Health Studium

  • Medizinische Diagnostik und Pflegeprozesse
  • Beratung im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsversorgungssystem
  • Recht im Gesundheitswesen
  • Informationssysteme im Gesundheitswesen

Mögliche Schwerpunkte

  • Gesundheitsökonomie
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Assistive Technologien
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Kommunale Gesundheitsförderung

Voraussetzungen

Formal:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Fachgebundene Hochschule bzw. Fachhochschulreife (Fachabitur) oder
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation
  • evtl. Vorpraktikum

Persönlich:

  • Fähigkeit zum analytischen und strategischen Denken
  • Interesse an Politik und Gesellschaft
  • Einfühlungsvermögen

Numerus Clausus

Einige Studiengänge in Public Health sind zulassungsbeschränkt, aber eine Vorhersage über den NC zu treffen ist schwierig, da sie stark schwanken. Einige Hochschulen haben NCs im Einser-Bereiche, manche im Zweier- und wieder andere im Dreier-Bereich. Auf der anderen Seite gibt es auch zulassungsfreie Angebote.

Krankheitserreger

NC-Beispiele für Public Health

Wir haben für dich einige NC-Beispiele der letzten Semester für Public Health herausgesucht, so kannst du dir einen schnellen Überblick verschaffen:

Hochschule

Studiengang

Semester

NC

Wartesemester

Uni Flensburg

Gesundheit und Ernährung (Lehramt)

Wintersemester 2017/2018

3,4

3

JLU Gießen

Bewegung und Gesundheit

Wintersemester 2017/2018

2,4

6

HAW Hamburg

Gesundheitswissenschaften

Sommersemester

2,1

16

Uni Bremen

Public Health / Gesundheitswissenschaften

Wintersemester 2016/2017

2,2

8

Uni Osnabrück

Gesundheitswissenschaften (Lehramt)

Wintersemester 2016/2017

1,8

13

Bewerbung

Manche Hochschulen möchten von dir, dass du vor Beginn des Studiums ein Praktikum absolvierst und die Praktikumsbescheinigung deiner Bewerbung beilegst. Außerdem kann es sein, dass du bestimmte Englischkenntnisse, normalerweise B1, nachweisen musst.

Ein Arzt zeigt auf ein Cluster von Grafiken mit Gesundheitsbezug.

Fristen

Staatliche Hochschulen:

Sommersemester: bis 15. Januar
Wintersemester: bis 15. Juli

Private Hochschulen:

Private Hochschulen legen ihre Frist oft individuell fest, sodass der Termin variieren kann – manchmal werden Bewerbungsfristen auch zum Schluss noch mal verlängert.

Berufsperspektiven

Mit einem Abschluss in Public Health stehen dir potenziell viele Türen offen. Am besten versuchst du deswegen, bereits während deines Studiums durch Nebenjobs und Praktika herauszufinden, welcher Bereich dir am meisten liegt.

Die vier großen Bereiche, in denen Public Health Absolventen tätig sind, sind Gesundheitsplanung, Management und Marketing, Beratung sowie Bildung.

In der Gesundheitsplanung arbeitest du zumeist im öffentlichen Sektor und erarbeitest Konzepte zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit.
Management und Marketing im Bereich Gesundheit bedeuten, Gesundheitskampagnen zu entwickeln, durchzuführen und zu bewerben, sowie das Controlling und die Qualitätssicherung von gesundheitlichen Prozessen. Das kann sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor sein.
Der Bereich Gesundheitsberatung gestaltet sich ähnlich.
Arbeit in der gesundheitlichen Bildung gibt es sowohl im Berufsschulbereich als auch in der universitären Forschung und Lehre.

Mögliche Jobs und Arbeitgeber

  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsmarketing
  • Gesundheitliche Unternehmensberatung
  • Gesundheitliche Bildung
  • Öffentliche Gesundheitsplanung
  • Sozial-, Gesundheits- und Pflegedienste
  • Private und öffentliche Krankenkassen
  • Gesundheitsämter
  • Gesundheitspolitische Organisationen
  • Kommunalverwaltungen
  • Berufsgenossenschaften
Eine Gruppe von Krankenhausangestellten in einer Besprechung

Gehalt

Allgemeingültige Aussagen zum Gehalt zu machen, ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn es spielen einfach zu viele Faktoren in die Vergütung nach deinem Studium ein: Branche, Unternehmensgröße, Standort, Abteilung, Position, Studienabschluss, evtl. Berufserfahrung etc. – und natürlich auch dein persönliches Verhandlungsgeschick.Im Schnitt können Berufseinsteiger mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von ca. 2.500-3.000 Euro rechnen.

Gehaltsbeispiele für Public Health

Wir haben dir zur besseren Vorstellung ein paar exemplarische Angaben zum Gehalt herausgesucht:

Position

Branche

Alter & Geschlecht

Gehalt (brutto)

Gesundheitsmanagement

Gesundheitswesen

23, weiblich

2.087 Euro

Unternehmensbratung Gesundheitsmanagement

Gesundheitswesen

26, weiblich

2.929 Euro

Gesundheitsberatung

Gesundheitswesen

27, männlich

4.905 Euro

Gesundheitsberatung

Software

27, weiblich

5.062 Euro

Gesundheitsmanagement

Medizintechnik

30, weiblich

6.281 Euro

Quelle: Gehalt.de

Aber denke dran: Diese Zahlen sind nur exemplarisch! Nutze sie ruhig zur Orientierung für deine eigene Gehaltsverhandlung, aber beharre nicht auf eine bestimmte Mindestangabe. Denn wie schon oben geschrieben: Es spielen eine Menge Faktoren in dein Gehalt ein.

Master Public Health

Auf einen Blick

Dauer: 3-4 Semester

Form:

  • Vollzeit
  • dual
  • berufsbegleitendes Präsenzstudium
  • Fernstudium

Abschluss:

  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Education (M.Ed.)

Voraussetzungen

Formal:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium Public Health oder
  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in einem verwandten Bereich

Persönlich:

  • Fähigkeit zum analytischen und strategischen Denken
  • Interesse an Politik und Gesellschaft
  • Einfühlungsvermögen

Beim Masterstudium Public Health hast du eine deutlich größere Auswahl als im Bachelor. Meistens kannst du dich im Studium ganz auf die Inhalte fokussieren, die dich am meisten interessieren und die für deinen beruflichen Werdegang die größte Relevanz haben.

War dieser Text hilfreich für dich?

3,50 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "drs" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de